Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

eheähnliches Verhältnis/Rentenanspruch


20.02.2005 13:20 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Kah



Ich lebe seit 18 Jahren in ein und demgleichen eheähnlichen Verhältnis. Hat einer der Partner Anspruch auf "Witwen/Witwerrente"? Und was muss man wie schriflich fixieren?
Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die gesetzliche Bestimmung zur sog. Hinterbliebenenrente lautet wie folgt:

Nach dem Tod eines Ehegatten hat der oder die Hinterbliebene Anspruch auf kleine Witwen- beziehungsweise Witwerrente, wenn der oder die Verstorbene
die allgemeine Wartezeit von fünf Jahren erfüllt hat
oder
bereits eine Rente bezogen hat
und
bei Heirat ab 1.1.2002 die Ehe zum Zeitpunkt des Todes mindestens eine Jahr bestanden hat.

Die kleine Witwen-/Witwerrente wird zwei Jahre lang gezahlt. Wer innerhalb dieses Zeitraumes wieder heiratet, bekommt ein Abfindung für die restlichen Monate.


Für nichteheliche Lebensgemeinschaften gilt diese Regelung allerdings nicht.

Lediglich eine Heirat könnte den Anspruch in Ihrem Fall begründen.

Ich hoffe, Ihre Anfrage hinreichend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Christian Kah
Rechtsanwalt
www.net-rechtsanwalt.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER