Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ebay Widerrufsrecht


20.08.2007 23:51 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Guten Tag,
ich habe vor einigen Wochen eine Konzertkarte bei ebay ersteigert, die wegen der zeitlichen Nähe zwischen Auktionsende und Konzerttermin persönlich übergeben werden sollte. Ca. drei Tage vor dem Termin stellte sich heraus, dass ich aus driftigen Gründen an dem Konzert nicht teilnehmen kann und habe dies dem Verkäufer auch so mitgeteilt. Eine Übergabe der Karten kam nicht zu Stande.
Mittlerweile ist das Konzert natürlich Vergangenheit und nun bekomme ich eine anwaltliche Aufforderung, den Kaufbetrag zu begleichen. Was kann ich tun?
20.08.2007 | 23:53

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Leider können Sie nichts dagegen unternehmen, da Sie einen rechtsgültigen Kaufvertrag abgeschlossen haben.

Die plötzlich aufgetretenen Gründe sind ausschließlich Ihnen zuzurechnen, nicht der Gegenseite, und kann Ihnen daher kein Recht geben, den Kaufvertrag aufzulösen.

Ich kann Ihnen daher nur raten, dem gegnerischen Begehren nachzukommen.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


Nachfrage vom Fragesteller 21.08.2007 | 00:14

Danke für die Antwort. Zwischen Ersteigerung und der Mitteilung lagen zwei Tage, der Verkäufer hat insgesamt drei Karten versteigert. Da das Konzert ausverkauft war, betrug der Auktionspreis ca. das fünffache des Verkaufspreises der Karten. Meine Vermutung/Befürchtung ist daher, dass die Karten nach meiner Mitteilung vor Konzerttermin an einen Dritten verkauft wurden.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.08.2007 | 00:30

Sehr geehrter Ratsuchender,

bei insgesamt drei angebotenen Karten ist die Gegenseite eher schwerlich als Unternehmer zu betrachten, so daß Ihnen kein Widerrufsrecht zusteht.

Jedoch haben Sie ein Recht auf Übereignung (= Aushändigung) der Karte, auch wenn diese mittlerweile wertlos sind. Wenn die Gegenseite die Karte nicht herausgibt, können Sie die Zahlung des Kaufpreises verweigern.

Dementsprechend sollten Sie dem gegnerischen Kollegen mitteilen, daß Sie die Zahlung des Kaufpreises von der Herausgabe abhängig machen.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Ergänzung vom Anwalt 20.08.2007 | 23:56

Allerdings bitte ich um eine kurze Mitteilung, wieviele Tage zwischen dem Kauf und der Mitteilung, daß Sie die Karte nicht abnehmen würden, vergangen sind und ob der Verkäufer gewerblich gehandelt hat, also mehrere Karten verkaufte.
ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER