Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ebay Verkauf!


10.01.2006 14:13 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht



hallo, wir haben unseren pkw, für 1.310 eur in ebay versteigert. es wurde ausdrücklich darauf hingewiesen, das wir nur vorabübweisung zustimmen und der wagen nach zahlungseingang abgeholt werden kann.
jetzt hat der käufer von dem ich nur die adresse habe, anstatt 1.310 eur, nur 300 eur überwiesen und meldet sich nicht mehr.
ich habe dem käufer eine frist bis fr den 13.01.06 gesetzt um den restbetrag anzuweisen.
der käufer meldet sich jetzt nicht mehr!
wie gehe ich jetzt am besten vor und lohnt es sich überhaupt einen anwalt einzuschalten?
es wäre nett wenn uns jemand tipps zu der richtigen und sinnvollsten vorgangsweise geben könnte.
vielen dank und mit freundlichem gruß

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

ich bedanke mich für Ihre Anfrage und kann Ihnen diesbezüglich folgendes mitteilen:

1)Zwischen Ihnen und dem Käufer ist ein Kaufvertrag gem. §433 BGB zustandegekommen. Das bedeutet, dass Sie verpflichtet sind, das Auto zu übergeben und das Eigentum zu verschaffen sowie der Käufer die Verpflichtung hat, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen und die Sache abzunehmen.

2) Nun kommt es darauf an, was Sie möchten.

Wenn Sie weiterhin an dem Kaufvertrag festhalten wollen, müssen Sie den Käufer auf Zahlung der vereinbarten Summe Zug-um-Zug gegen Übergabe und Übereignung des Autos verklagen. Erklären Sie ihm noch einmal, dass Sie ihm das Auto anbieten.

Wenn Sie jedoch das Auto lieber jemandem anderen verkaufen möchten, würde ich Ihnen empfehlen, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Dann müßten Sie die 300 Euro zurückzahlen. Unter Umständen könnten Sie dann noch Schadensersatz geltend machen, wenn Sie Auslagen bei ebay etc. hatten. Dies kommt aber auf die Umstände Ihres Einzelfalles an.

Da Sie dem Käufer eine Frist bis Freitag gesetzt haben, können Sie erst danach etwas unternehmen.

Machen Sie sich also klar, welche Richtung Sie einschlagen wollen.

Falls der Käufer auch nach Freitag nicht reagiert, würde ich Ihnen auf jeden Fall das Einschalten eines Anwaltes empfehlen. Viele Leute sehen dann oft die Ernsthaftigkeit des Anliegens erst ein.

Ich hoffe, dass ich Ihnen im Rahmen der Erstberatung auf Grund der von Ihnen gemachten Angaben eine erste rechtliche Orientierung geben konnte.

Falls Sie noch Fragen haben sollten oder die Mandatierung eines Anwaltes in Erwägung ziehen, können Sie sich jederzeit an mich wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Christine Gerlach
Rechtsanwältin
gerlach@internetkanzlei.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER