Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

eBay Kleinanzeigen Konto gesperrt kein Zugang auf Bestellungen

| 31.05.2019 05:37 |
Preis: 44,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


07:22
Guten Morgen,

ich vertreibe Artikel Gewerblich auf eBay Kleinanzeigen, wir haben gestern circa 100 offene Bestellungen gehabt, leider wurde ohne Begründung unser Account gesperrt. Nun haben wir kein Zugriff auf die Bestellungen das heißt Adresse, Bestelltes Produkt etc.

Zum Glück konnte ich per E-Mail alle erreichen habe eine E-Mail gesendet in der jetzt grob formuliert steht senden Sie uns Ihre Adresse damit wir Ihre Bestellungen versenden können, wenn Sie eine Rückerstattung möchten senden Sie uns Ihre Adresse mit dem Vermerkt: Bitte um Rückerstattung.

Habe auch erwähnt das ich für die Deaktivierung des Kontos nicht kann. Nun möchte ich allen Leuten das Geld oder die Ware zu kommen lassen. Ich dachte damit hätte es sich erledigt, leider hat eBay Kleinanzeigen jedem der mit mir in Kontakt getreten ist eine Mail geschrieben das wir gesperrt wurden.

Leider sind manche Leute nicht in der Lage unsere E-Mails zu lesen und beantworten unsere Mail in der wir um Mithilfe gebeten hatten bezüglich Adresse für die Rückerstattung oder Versendung mit drohungen.

Alle ohne Ausnahme (circa 60 Kunden) schreiben jetzt Sie gehen zum Anwalt bzw. zur Polizei anstatt uns eine Simple Adresse zu senden damit wir alles klären.

Das Problem ist ich hatte in der Vergangenheit 2-3 Anzeigen wegen Betrug die nicht so waren und dementsprechend eingestellt wurden da ein Nachweis für den Versand eingereicht wurde. Jetzt habe ich die Angst das Montag die Polizei hier steht und ich Verhaftet werde da es sich um 60 Kunden handelt (Massenbetrug) Die Gesamtsumme der circa 60 Kunden beträgt 4000-5000 €.

Sollte ich heute die Polizei bereits Anrufen und vorwarnen oder zum Anwalt ? Den keiner ist bereit mir die Infos zu geben die ich benötige um die Zahlung zu Erstatten oder die Bestellungen zu versenden.

Wie kann ich diese Sache zurecht biegen da ich mein bestes gebe den Leuten Klar zu machen das ich kein Betrüger bin und nur die Adresse für den Versand oder die Rückerstattung brauche aber alle reagieren mit Anzeige und Anwalt.

Muss ich mit einem Haftbefehl am Montag oder in kürzester Zeit rechnen ?
31.05.2019 | 06:23

Antwort

von


(360)
Herforderstrasse 26
33602 Bielefeld
Tel: 0521/5436685
Tel: 0176/38400010
Web: http://www.asthoff.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller.

Ihre Besorgnis ist nachzuvollziehen, aber unbegründet.

Es ist unwahrscheinlich dass sie mit einer Verhaftung rechnen müssen. In Fällen wie diesen ist es üblich dass der Betroffene zunächst einen Anhörungsbogen erhält. Es kann auch sein dass sie demnächst zu einer Vernehmung bei der Polizei geladen werden. Allerdings müssten sie selbst dort nicht hingehen-auch dann würde keine Verhaftung herbeigeführt werden.

Es ist davon auszugehen dass Sie sich in Ruhe verteidigen können. Im Rahmen dieser Verteidigung werden sie der Staatsanwaltschaft zeigen dass sie alle Käufer per E-Mail angeschrieben haben. Somit wird es schon an jeglicher Betrugsabsicht fehlen, Es sei denn sie haben die Sperrung des Kontos vorsätzlich herbeigeführt.

Nach ihrer Schilderung haben sie keine andere Möglichkeit als die Kunden direkt zu kontaktieren. dies würde ich bei den offenen Bestellungen nochmals versuchen.

Die Polizei jetzt zu kontaktieren oder einen einen Anwalt einzuschalten Bringt aus meiner Sicht nichts. Die Polizei könnte ihren Vorgang gar nicht zuordnen und ein Anwalt kann ohne konkrete Anklage sowieso nichts machen.

Daher bleibt nur übrig die Kunden zu kontaktieren und auf jeden Fall auch ebay mit der Problematik zu konfrontieren. Bewahren sie gesendete E-Mails gut auf. Diese werden später ihrer Entlastung dienen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Tamás Asthoff

Nachfrage vom Fragesteller 31.05.2019 | 06:32

Vielen Dank für die so schnelle Antwort, jetzt kann ich erstmal beruhigt Schlafen. Hätte nur noch ein paar fragen wenn das i.o. ist.

Gilt die Übermittlung des Fragebogens auch wenn es sich hierbei um circa 60 Kunden handelt, ich hatte Angenommen das bei 1-2 Fällen eine solche Praktik vollzogen wird. Da es bei mir um fast 60 Kunden geht hatte ich die Angst das hierbei ohne Vorankündigung die Polizei vor der Tür steht bezüglich eines "Massen Betruges".

Es wurde durch mich keine Sperrung Provoziert.

Ich habe wie oben Erwähnt jeden Kunden mehrfach kontaktiert und bekomme nur Drohungen wie "Morgen bin ich bei der Polizei/Anwalt" trotz höfflicher Rückfrage das wir niemanden Betrügen und lediglich die Informationen benötigen um diese Angelegenheit aus der Welt zu schaffen kommt die Identische Antwort.


Somit bin ich mit meinem zahlreichen E-Mails an die Kunden auf der sicheren Seite. Ich werde diese sicher Verwahren.

Vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 31.05.2019 | 07:22

Der gewerbsmäßige Betrug, an den Sie denken, ist kein eigener Tatbestand sondern eine Strafzumessungsregel im §263 Abs.3 StGB . Das Verfahen ist grundsätzlich das selbe, ob nun 1 oder 60 Geschädigte.

Für jede Strafverurteilung ist aber ein Vorsatz notwendig, der bei Ihnen nicht vorliegen dürfte. Dennoch würde ich eBay bitten, den Zugang zu gewährleisten, damit Sie die Verkäufe abwickeln können.

Soweit sie dies getan haben, haben Sie alles Erdenkliche versucht, den Schaden abzuwenden. Auch die Kunden "können ihnen nichts" - allenfalls können diese die lieferung durchsetzen, wenn bereits bezahlt wurde. Daher sollten die Artikel vorerst nicht anderweitig verwertet werden.

Bei weiteren Rückfragen rufen Sie mich doch einfach an.

Bewertung des Fragestellers 31.05.2019 | 14:16

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"PERFEKT BESSER GEHT ES NICHT! 100 % ÜBERZEUGT!

Ich hatte ein Problem und konnte deshalb nicht schlafen habe mich um knapp 5 Uhr morgens eine Frage veröffentlicht die nach circa 1 Stunde bereits beantwortet war, das hat mir den ganzen tag und die Nächte gerettet. Was besseres gibt es nicht von Zuhause aus entspannt eine Anwaltliche Beratung. Ich werde mich sobald es in meinem Fall weitere Geschehnisse gibt bei Herr Asthoff melden. DANKE NOCHMALS"
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Tamás Asthoff »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 31.05.2019
5/5,0

PERFEKT BESSER GEHT ES NICHT! 100 % ÜBERZEUGT!

Ich hatte ein Problem und konnte deshalb nicht schlafen habe mich um knapp 5 Uhr morgens eine Frage veröffentlicht die nach circa 1 Stunde bereits beantwortet war, das hat mir den ganzen tag und die Nächte gerettet. Was besseres gibt es nicht von Zuhause aus entspannt eine Anwaltliche Beratung. Ich werde mich sobald es in meinem Fall weitere Geschehnisse gibt bei Herr Asthoff melden. DANKE NOCHMALS


ANTWORT VON

(360)

Herforderstrasse 26
33602 Bielefeld
Tel: 0521/5436685
Tel: 0176/38400010
Web: http://www.asthoff.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Reiserecht, Baurecht, Versicherungsrecht
Jetzt Frage stellen