Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

eBay-Kauf via Sofortkauf/Fehler/Irrtum

27.12.2005 00:51 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Guten Tag,

hab genau heute einen fatalen Fehler begangen.
Ich habe bei eBay gestöbert und habe mir mehrere Angebots-Fenster in meiner Taskleiste offen gelassen. Darunter eine Couch und einem Couchtisch sowie einem Peugot. Habe mir überlegt, bei dem Auto mitzubieten. Der Preis lag bei 3.050,--EUR. Der Wagen konnte auch via Sofortkauf für ca. 14.000 EUR ersteigert werden. Nun habe ich für die Couch geboten und für diesen Tisch und wollte anschl. mitbieten mit max. 3.400,-- EUR (Da ein Freund mein Auto für ca. 3.000 eur kaufen will). Nun habe ich aber auf sofortkauf gedrückt und bei der erneuten bestätigung fiel mir das Herz in die Hose. Das Auto für 14.000 EUR - diese Geld habe ich niemals in Leben und entspricht somit meiner finanziellen Situation nicht.
Ich habe sofort das Autohaus angeschrieben(3 eMails), das es sich um einen fatalen Fehler meinerseits handelt und die Situation geschildert. eBay wurde ebenfalls in Kenntnis gesetzt.

Auf der Ebay-Auktionsseite des Autohauses ist eine Art AGB zu lesen, die man mit einem Häkchen bestätigen sollte, wenn man sich damit einverstanden erklärt - dies habe ich natürlich nicht - Hat dies Vorteile für mich. In der AGB steht unter Widerufsrecht, das man ohne Angaben von Gründen innerh. von 14 Tagen vom Kaufvertrag zurücktreten kann (Dies habe ich vorsichtshalber mit meiner 3. Mail getahn). Der Kauf würde in keinster Weise logisch erklären zu sein, da meine finanzielle Situation dies garnicht zu lässt und müsste doch für mich sprechen. Ich habe also dem Autohaus erklärt, das dies ein Irrtum ist - sollte er auf diesen Kaufvertrag dennoch pochen, dann müsste mein gemachter Wideruf gelten. Habe ich mit Folgen bzw. Kosten zu rechnen. In den AGB steht nur, wenn das Objekt Abnutzung aufweist, muss entspr. Entschädigung gezahlt werden. Was muss ich beachten und vorbeugend tun?
Vielen Dank für Ihre Hilfe!!!!

Sehr geehrte Fragestellerin,
Sehr geehrter Fragesteller,

um auf Ihre Frage eine verlässliche Rechtsauskunft erteilen zu könne, benötige ich den Link mit der Auktion – schon um die Angaben des Verkäufers einsehen zu können.

Bitte übersenden Sie mir diesen an die hier angegebene E-Mail-Adresse.

Mit freundlichen Grüssen.

Dr. Thomas Schimpf
- Rechtsanwalt -

ra.schimpf@gmx.de
www.anwalt.de/rechtsanwalt_schimpf

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67459 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Git begründete Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wie erwartet. ...
FRAGESTELLER