Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

durch Fehler im Kaufvertrag KFZ Wertminderung oder Rückabwicklung

| 01.10.2012 08:47 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Guten morgen,
ich bin ein Gewerbetreibender KFZ Autohändler.
Nun ist mir ein massiver Fehler passiert. Ich verkaufte ein KFZ versehentlich in der Fahrzeugbestellung mit dem Passus Unfälle nicht bekannt.
Im nach hinein ist mir aufgefallen das der Wagen einen reparierten Vorschaden hat in höhe damals von 5000€ im Heckbereich Zeitpunkt nicht bekannt.
Nun spricht mich der Kunde an das ich das Auto Unter Unfälle nicht bekannt verkauft habe, der Wagen aber einen Vorschaden hatte.
Ich bin mir sowiet einig mit dem Kunden das ich natürlich durch reine dummheit und stress es sclichtweg vergessen habe. Das glaubt er mir auch weil ich obendrein ihm das Fahrzeug mit einer Cargarantie ontop verkauft habe. Das passt ja nicht wenn ich Ihn grundsätzlich hätte arglisig täuschen wollen.
Das Fahrzeug wurde für 7500 € verkauft.
NUN MEINE FRAGE:
Meiner Meinung nach habe ich 2 Möglichkeiten.
1) Rückabwicklung des Vertrages.
2) Wertminderung des Fahrzeugs
Der Kunde meinte mir gegenüber das er das Auto auf jeden Fall behallten will.
Somit geht es um eine Wertminderung.
Wie viel ist ca die Wertminderung in dem Fall ?
Er meint sein Anwalt erzählte 2-2500 € fühlt sich nach meinem ermessen sehr viel an 30%
Ich dachte so an max 10% des Verkaufswertes.
Hatte so 700-1000€ max gedacht.
Er sagte er möchte 1700 € min haben und würde dann eine Verzichtserklärung unterschreiben.
Was soll ich tun ??
P.S. Ich glaube er hätte den Wagen sowieso auch mit bekanntem Unfall gekauft. Sieht aber jetzt seine Chance eine Mark zu verdienen an.
LG

Sehr geehrter Ratsuchender,

so wie Sie es schildern, sollten Sie den Betrag (den man vielleicht noch moderat drücken kann) Zug-um-Zug gegen die Verzichtserklärung zahlen.

Der Kunde kann sich die Gewährleistungsrechte aussuchen, also auch die Minderung geltend machen.

Ob der Fehler aus Versehen geschehen ist, spielt dabei keine Rolle. Fakt ist, dass der Fehler vorliegt. Da Sie nach entdecken des Fehlers jedoch nicht unverzüglich angefochten haben, gilt der Vertrag mit eben diesen Gewährleistungsrechten.

Bei der Höhe sind sie zwischen 1.000 - 700 Euro auseinander. Kommt es zu einem Prozess, wenn Sie "überreizen", werden die von Ihnen zu tragenden Kosten ungleich höher werden.

Denn beide Parteien werden unterschiedliche Wertungen haben, so dass die anzuwendene Formel:

geminderter Kaufpreis = Wert mit Mangel x vereinbarter Kaufpreis : Wert ohne Mangel

nicht ohne Einschaltung eines Sachverständigen angewendet werden kann.

Zu welchem Ergebnis das führt, ist völlig offen. Selbst wenn ein Sachverständiger auf einen geringeren Wert kommen sollte, werden Sie damit rechnen müssen, einen Teil der Verfahrenskosten tragen zu müssen.

Daher sollte man, sofern die Gegenseite im Gegenzug auf die Rechte deswegen verzichtet, den Betrag zahlen. Vielleicht können Sie den Betrag noch etwas herabsetzen, so dass man sich in der Mitte einigen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2

26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php

Nachfrage vom Fragesteller 01.10.2012 | 09:50

OK danke, ich werde veruschen auf Mitte vielleicht 1400 € zu drücken dann in einem schwung zu regulieren...
Was soll ich denn in die Verzichtserklärung reinbringen
um hinterher kein Stress mehr zu haben ?
LG
T.Schneider

Nachfrage vom Fragesteller 01.10.2012 | 10:01

OK danke, ich werde veruschen auf Mitte vielleicht 1400 € zu drücken dann in einem schwung zu regulieren...
Was soll ich denn in die Verzichtserklärung reinbringen
um hinterher kein Stress mehr zu haben ?
LG
T.Schneider

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.10.2012 | 10:15

Sehr geehrter Ratsuchender,

das Nachverhandeln sollten Sie unbedingt versuchen.

Haben Sie bitte Verständnis, dass ich zu dem Inhalt der Verzichtserklärung kann ich so keine Angaben machen kann:

Erstens handelt es sich nicht mehr um eine Nachfrage, die durch die Nutzungsbedingungen gedeckt wäre.
Zweitens müsste man den gesamten Sachverhalt kennen, um verlässlich Auskunft erteilen zu können. Dazu muss auch der Vertrag und möglicher Schriftwechsel bekannt sein.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2

26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php

Bewertung des Fragestellers 02.10.2012 | 10:17

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 02.10.2012 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70626 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,6/5,0
Das Thema ist sicherlich komplex. habe auch nicht ein abschließendes Ergebnis erwartet, jedoch ein Hinweis zur Abhängigkeit zwischen Ehevertrag und notarieller Vereinbarung einer ehebedingten Zuwendung. Der Hinweis auf eine anwaltliche ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Aust hat meine Frage zu einer Gesetzesinterpretation, die bis 55 Jahre zurückliegt, sehr detailiert und verständlich beantwortet. Gerne wieder!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich möchte mich an dieser Stelle bei Frau True-Bohle bedanken. Die Antwort kam sehr schnell und war sehr verständlich formuliert. Mit der realistischen, juristischen Einschätzung meiner Chancen auf Erfolg, ist es mir gelungen, ... ...
FRAGESTELLER