Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

doppelter Zaun


| 17.01.2007 18:29 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Guten Tag, ich habe folgendes Problem:
ich habe unser Grundstück, mit Zustimmung des Grundstücksnachbarn, mit einem ca. 1,30 cm hohen Maschendrahtzaun einzäunen lassen, da wir 2 Hunde haben.
(im Jahr 2000)
Das Nachbargrunstück wurde verkauft und die neuen Besitzer errichteten dort einen Reitplatz sowie einen größeren Pferdestall. (zwischen 2 Einfamilienhäusern). Nachdem sich auf dem sog. Reitplatz 3 Hengste aufhielten und entsprechende Rangordnungkämpfe neben unserem Haus stattfanden, sprach ich den Nachbarn an, daß ich dies nicht in Ordnung finde, die Trennung zu den Pferden war nur durch unseren Zaun gegeben.
Langer Rede, kurzer Sinn, ich erhielt die Androhung einer Unterlassungklage und die Nachbarn errichteten einen Sichtschutzzaun von 80 Metern Länge, 2,00 Meter hoch, entlang 2 Seiten unserer Grenze. Der Zaun wurde direkt neben unseren vorhanden Drahtzaun errichtet in einem Abstand von 5 cm. Es wurden lediglich Bodeneinschlaghülsen in die Erde geschlagen und daran die Sichtschutzzäune befestigt. Unsere Zaunanlage dient jetzt bei starkem Wind bzw. Sturm als Stütze des Nachbarzaunes, wir liegen direkt in Windrichtung aus Nord- bzw. Südwest.Ist die Errichtung des Nachbarzaunes zulässig? Kann man das BGH Urteil V ZR 176/83 auch in Mecklenburg/Vorpommern anwenden, hier gibt es kein Nachbarschaftsgesetz. Wie schätzen Sie die Aussichten einer Klage ein? (Dorflage). MfG.
17.01.2007 | 18:52

Antwort

von


252 Bewertungen
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

1.Ein Urteil des Bundesgerichtshofs hat bundesweit Bedeutung, also auch für Ihren Fall.

2.Wenn Ihr Zaun durch den Zaun des Nachbarn beschädigt wird, haben Sie Anspruch auf Ersatz des Schadens, §§ 1004 Abs. 1 BGB als auch aus § 823 Abs. 2 i.V.m §§ 1004, 922 Satz 3, 249 Satz 1 BGB, wenn der Nachbar schuldhaft handelt. Nach Ihrer Schilderung ist der Nachbarszaun nur „provisorisch“ befestigt, wodurch es dazu kommt, dass der Zaun sich gegen Ihren Zaun biegt. Hier scheint ein schuldhaftes Handeln vorzuliegen. Ihr Anspruch geht dann auf Wiederherstellung bzw. Reparatur Ihres Zauns.

3.Ob eine Klage erfolgreich sein wird, bedarf der genauen Sachverhaltsermittlung. Nach Ihrer Schilderung scheint ein Anspruch gegeben zu sein. Jedoch müßte anhand von Fotos oder durch in Augenscheinnahme vor Ort die tatsächliche Situation begutachtet werden, um eine Einschätzung zu geben, insbesondere für die Frage, ob der Nachbarszaun unsachgemäß aufgebaut wurde.

4.Wenn der Zaun unsachgemäß erstellt wurde und das vorsätzlich oder fahrlässig geschehen ist und Sie diesen Nachweis führen können, hätte eine Klage auf Reparatur oder Wiederherstellung eines neuen Zauns Aussicht auf Erfolg.


Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem rechtlichen Problem weitergeholfen.
Für eine weitere Beratung stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Nina Heussen
Rechtsanwältin
Diep, Rösch & Collegen
Fürstenstraße 3
80333 München
Tel: (089) 89 33 73 11 / (089) 45 75 89 50

info@anwaeltin-heussen.de
Abschließend darf ich mir erlauben, noch auf Folgendes hinzuweisen:

Meine Auskunft bezieht sich nur auf die Informationen, die mir zur Verfügung stehen. Eine umfassende Sachverhaltsermittlung ist für eine verbindliche Einschätzung unerlässlich. Diese Leistung kann im Rahmen der Online-Beratung nicht erbracht werden.
Darüber hinaus können eine Reihe weiterer Tatsachen von Bedeutung sein, die zu einem anderen Ergebnis führen. Bestimmte Rechtsfragen wie z. B. die Frage der Verjährung oder von Rückgriffsansprüchen gegenüber Dritten etc., können mit dieser Auskunft nicht abschließend geklärt werden, da es hier auf die Details im Einzelfall ankommt. Ferner sind verbindliche Empfehlungen darüber, wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können, nur im Rahmen einer Mandatserteilung möglich.


Nachfrage vom Fragesteller 17.01.2007 | 19:24

Hallo, vielen Dank für die schnelle Antwort. Es geht mir hauptsächlich darum, zu erfahren, ob neben einem vorhandenen Zaun ein zweiter undurchsichtiger 2 Meter hoher Holzzaun in 5 cm Abstand errichtet werden darf. In mehreren Anfragen im Forum habe ich in Antworten herausgelesen, daß dies verneint wird. Der Zaun wurde krumm und schief laienhaft errichtet in unterschiedlichen Höhen und umgrenzt unser Grundstück L-förmig. Der hintere Teil ist Außenbereich, wo nicht gebaut werden darf, auch wohnt der Grunstücksbesitzer nicht dort, es dient lediglich der Pferdehaltung. Hiergegen klagt bereits der Nachbar auf der anderen Seite.MfG.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.01.2007 | 10:23

Da es in Mecklenburg/Vorpommern kein Nachbarschaftsrecht existiert, das die Höhe und Abstandsflächen regelt, ist die Rechtmäßigkeit des speziellen Zauns von einem Gericht zu beurteilen. In anderen Bundesländern ist es jedem Nachbarn gestattet, auf seinem Grundstück einen Zaun zu errichten. Wenn sich der Zaun in nur 5cm Abstand befindet, darf er - nach den Regelungen in anderen Bundesländer - eine bestimmte Höhe von i.d.R. 1,30m nicht übersteigen. Da es bei Ihnen keine Regelung gibt, kann dies aber höchstens eine Orientierung sein. Nach meiner Ansicht und aufgrund der fehlenden Regelung ist die Errichtung des Zauns rechtmäßig. Jedoch können Sie Ihre Schäden geltend machen, die durch die unsachgemäße AUfstellung entstehen.

Mit freundlichen Grüssen
Nina Heussen
Rechtsanwälte

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"vielen Dank für die schnelle Antwort. "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Nina Marx »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

vielen Dank für die schnelle Antwort.


ANTWORT VON

252 Bewertungen

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht