Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

diverse


11.07.2005 15:09 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der beigefügten Schilderung bitte ich Sie mir
eine Empfehlung zu geben, wie ich mich gegenüber dem
Autohaus verhalten soll.

Außerdem interessiert mich die Beweislast. Ich habe
für meine Schilderung nämlich keine Zeugen, auf die ich mich verlassen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Opel Corsa

Circa in der zweiten Juniwoche 05 begann das Auto bei längeren Autofahrten zu stottern, war aber immer noch fahrtüchtig. Circa 1.5 Wochen nach den ersten Anzeichen, am Donnerstag, den 23. Juni 05 stellte mir das Auto während einer Fahrt von zu der Zeit 20 Min. in der Nähe von XX-Ort ab. Nach ca. 5 bis 10 in. Schaffte ich es das Auto erfolgreich in Fahrt zu bringen. Da mir das Auto in den folgenden 15 Min. an jeder Ampel wieder abstellte, hielt ich bei dem auf dem Weg gelegenen Autohaus Opel zzzz in Ort yy (ca. 10 Km von Ort xx entfent).
Dort wurde das Auto auf Mängel untersucht, aber kein Fehler festgestellt. Mir wurde dann gesagt, es läge entweder an der Benzinzufuhr oder an der Zündung. "Da es das Billigere ist, ca. 50 Euro, haben wir nun das Kraftstoffpumpenrelais ersetzt." Ich solle nun mit dem Auto fahren und wiederkommen, wenn es nicht besser wäre. In diesem Fall würden sie dann den Zündungsverteiler austauschen, welches dann aber 350,- Euro kostet. Nach Hause, ca. 20 Min. fahrt, bin ich dann ohne Probleme gefahren.
Über diesen Werkstattbesuch habe ich nun eine Rechnung von 77.99 Euro vorliegen. Motordiagnosetest ausführen und Kraftstoffpumpenrelais ersetzen + Material Relais.

In der folgenden Woche habe ich das Auto, außer bei drei Fahrten, nicht benutzt. Das Auto stellte bei diesen wenigen Fahrten wie schon bekannt, während den Fahrten, nach ca. 15-25 Min. Fahrtzeit, ab. Daraufhin brachte ich das Auto zur Außenstelle des Autohauses Opel zzz in yy, das Autohaus Opel zzz im Ort iiii, da es näher an meinem Wohnort liegt.
Opel zz (Außenstelle im Ort iiii) untersuchte das Auto am 4. Juli 05 und informierte mich telefonisch, dass der Fehler behoben sein wird, wenn das Einspritzventil ausgewechselt wird. Dies sollte circa. 200 Euro betragen. Daraufhin willigte ich der Reparatur ein. Da das Ventil noch bestellt werden mußte, wurde es am 5. Juli 05 eingebaut. Von dieser Reparatur habe ich nun eine Rechnung von 186, 26 Euro: Einspritzventil ersetzen + Material Ventil und Dichtringe.

Am Freitag, 8. Juli, nach einer Fahrtzeit von circa 20-25 Min. trat das bekannte Problem erneut auf. Das Auto begann auf der Autobahn zu stottern. Dass es nicht auf der Autobahn zum Stehen kommt, fuhr ich auf einen Rastplatz und wartete 10 min. Auch dann schaffte ich erst nach mehreren Versuchen das Auto zum fahren zu bringen. Ich hatte noch einen Fahrweg von 15 min vor mir, der ohne große Probleme verlief. Die Rückfahrt lief genau gleich ab.

Nun habe ich das Auto heute, am 11. Juli 05 wieder zum Autohaus zzz gebracht, wo es soeben wieder durchgecheckt wird.
Ein Ersatzfahrzeug kann mir, wie auch beim letzten Mal nicht gestellt werden, so dass ich das Auto, Schaden behoben oder nicht, heute um 17.00 wieder abholen muß, da ich für meinen Arbeitsweg auf ein Fahrzeug angewiesen bin.

11.07.2005 | 16:12

Antwort

von


252 Bewertungen
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund der mitgeteilten Tatsachen wiefolgt beantworten möchte:

1.Sie haben mit der Autowerkstatt einen so genannten Werkvertrag geschlossen, d.h. Bezahlung gegen Reparatur. Wenn die Reparatur nicht ordnungsgemäß durchgeführt wird, muß der Hersteller nachbessern, d.h. er muß nochmals reparieren, um den Fehler endgültig zu beheben.
2.Ich halte es auch für fragwürdig, dass die Werkstatt Teile auswechselt auf gut Glück.
3.Wenn Sie die zweite Rechnung noch nicht überwiesen haben, dann tun Sie es vorerst auch nicht.
4.Holen Sie Ihr Auto ab und fragen Sie genau nach, was eigentlich jetzt kaputt war. Weisen Sie darauf hin, dass Sie diese Reparatur als Nachbesserung der Reparatur bei zz ansehen. Zahlen Sie vor Ort nichts sondern lassen Sie sich eine Rechnung geben. Wenn Sie etwas unterzeichnen sollen, schreiben Sie „unter Vorbehalt“ drauf, das bedeutet, dass Sie noch nicht geprüft haben, was eigentlich kaputt ist.
5.Wenn Sie keine Antwort darauf bekommen, was eigentlich kaputt war, bringen Sie Ihr Auto zur DEKA oder einem anderen Prüfunternehmen und lassen Sie prüfen, was eigentlich kaputt ist.
6.Erst wenn das klar ist, kann man an die Rückforderung der geleisteten Zahlung denken.
7.Treten Sie nicht zu agressiv auf, da man Ihnen sonst eventuell das Auto nicht mitgibt (unternehmerpfandrecht).
8.Zur Beweispflicht etwas Grundsätzliches: Jeder hat diejenigen Tatsachen zu beweisen, die seinen Anspruch stützen. Sie müssen also beweisen, dass eine falsche Reparatur vorliegt bzw. Die Reparatur nicht ordnungsgemäß erfolgt ist.
Deshalb mein Tipp, den Wagen prüfen zu lassen.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.


Mit freundlichen Grüssen
Nina Heussen
Rechtsanwältin

www.anwaeltin-heussen.de


ANTWORT VON

252 Bewertungen

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER