Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

deutsches Steuerrecht bei Arbeit in Österreich


| 20.02.2007 14:58 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA




Mein Sohn arbeitet für eine Firma mit Sitz in Berlin. Diese schickte ihn bislang zu verschiedenen Großbauprojekten in Deutschland. Nun soll er nach Österreich gehen. Er ist verheirateter Alleinverdiener mit 2 Kindern. Bislang kam er immer am Wochenende nach Berlin.
Wie wäre das mit Österreich geregelt? Was würde sich für ihn steuerrechtlich ändern? Gelten dann weiterhin deutsches Steuerrecht und Tarif, oder würde österreichisches Recht gelten?
Gäbe es da auch Vergünstigungen wie doppelte Haushaltführung und Ähnliches? Wo könnte er dies erfahren?
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Soweit Ihr Sohn weiterhin bei dem Unternehmen in Berlin angestellt bleibt und seinen Hauptwohnsitz in Deutschland beibehält, unterliegt er weiterhin der deutschen Besteuerung, § 1 EstG.

Mehraufwendungen für die doppelte Haushaltsführung können, soweit ein zweiter Haushalt in Österreich unterhalten wird und dieser beruflich veranlasst ist, steuerlich in Abzug gebracht werden, § 9 Abs. 1 Nr. 5 EStG.

Nach der LStR 43 kommen folgende Mehraufwendungen in Betracht:

- Fahrtkosten aus Anlaß des Wohnungswechsels zu Beginn und am Ende der doppelten Haushaltsführung.
- Verpflegungsmehraufwendungen
- Aufwendungen für die Zweitwohnung
- Umzugskosten

Ich hoffe Ihnen einen ersten Überblick verschafft zu haben und stehe Ihnen für eine weitergehende Beratung gerne zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

RA Schröter
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke, hat uns sehr geholfen. "