Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

deutsche kinder


23.12.2006 16:50 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht



meine freundin hatt die turkische staatsangehorigkeit mit der unbefristeten aufenthaltserlaubnis und 2 kinder die beide die deutsche staatsangehorigkeit haben eins mit 4 jahren eins mit 2 jahren durch falsche freunde ist sie kriminell geworden und hatt eine verurteilung zu 2 jahren und 4 monaten haft anzutreten dabei ist sie als sie 14 tage war zu deutschen pflegeeltern gekommen bei denen sie bis zum 18 lebensjahr lebte sie kent ihre leiblichen eltern nicht weder spricht sie turkisch kann man sie abschieben ???
Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Freundin gilt als Ausländerin(=türkische Staatsangehörigkeit),obwohl ihre Sozialsation ausschließlich deutschen Ursprungs sein dürfte,nach dem ,was Sie über den Werdegang Ihrer Freundin geschildert haben.
Grundsätzlich können ausländische Mitbürger,die straffällig geworden sind,abgeschoben werden.

Die Ausländerbehörde muss bei der Entscheidung(also Abschiebung ja oder nein) zunächst einmal abwägen,wie hoch die Resozialisationschancen ,also die Chancen der Wiedereingliederung
Ihrer Freundin nach Haftverbüßung inBundesgebiet sind.Da Ihre Freundin ausschließlich mit deutscher Sprache und Sozialisation aufgewachsen ist ,und jede sprachliche,kurturelle und soziale Verbindung zur Türkei fehlt,ist sie ja eigentlich nur auf dem Papier(=Staatsangehörigkeit) Türkin.
Dies wird für Ihre Freundin (also gegen eine Abschiebung) sprechen.Sofern -darüber hinausgehend -auch während der Haft
der Kontakt zwischen Mutter und Kindern so gut wie möglich gepflegt und aufrechterhalten wird bzw.werden kann,wird dieser Umstand im Rahmen einer etwaigen späteren Abschiebeüberlegung der Ausländerbehörde ein weiteres wichtiges Argument zugunsten Ihrer Freundin (d.h.gegen eine Abschiebung) sein.

Im Rahmen einer etwaigen A und Schwere bschiebeentscheidung muss die Behörde aber noch andere Überlegungen anstellen.Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die Art der abgeurteilten Strafen,desgleichen,ob Ihre Freundin evtl.schon einmal vorher straffällig geworden ist.
Nicht zuletzt spielen auch-leider-materielle Erwägungen eine Rolle.Soweit Ihre Freundin-z.B.über Unterhaltsleistungen des Kindesvaters -mit einem Existenzminimum abgesichert ist ,mithin nicht öffentliche Leistungen (= SGB II ) in Anspruch nehmen muss,wird auch dieser Umstand zugunsten Ihrer Freundin in die
Waagschale geworfen.

Allerdings sind auf der anderen Seite die verurteilten Straftaten einigermaßen erheblich,was man an dem Strafmaß (=2 Jahre und 4 MOnate) erkennen kann.
Somit wird es auch mit darauf ankommen,welche Bemühungen(z.B.Wiedergutmachung gegenüber etwaigen Strafopfern,etwaige Absolvierung einer( evtl.weiteren) Ausbildung u.ä.) Ihre Freundin während der Haftzeit aus eigener Initiative unternimmt,um auf diese Weise u.a.die Ausländerbehörde davon zu überzeugen,dass künftig wirklich keine Straftaten mehr begangen werden.



M;it freundlichen Grüßen

Dorothee Mertens

Rechtsanwältin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER