Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

deutsche Staatsbürgerschaft - Wann und wie kann ich auch die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen?

09.01.2010 07:36 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Isabelle Wachter


Ich, venezolanische Staatsbürgerin, bin seit 8/2003 mit einem Deutschen verheiratet.
Habe seit 2/2006 einen deutschen Aufenthaltstitel.
Habe eine Tochter aus erster Ehe, die 8/2009 den deutschen Pass
erhalten hat. Haben einen gemeinsamen Sohn, gebürtiger Deutscher.

Wann und wie kann ich auch die deutsche Staatsbürgerschaft
beantragen? Bzw. habe ich die Voraussetzungen dazu?

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

in Ihrem Fall besteht die Möglichkeit einer Einbürgerung nach §§ 8,9 StAG als Ehegattin eines Deutschen. Die Voraussetzungen hierfür sind

nach § 8 StAG,

- dass Sie einen Aufenthatltstitel besitzen
- nicht vorbestraft sind
- eine Wohnung haben
- Ihren Lebensunterhalt sicherstellen können

nach § 9 StAG,

- dass Sie Ihre bisherige Staatsangehörigkeit aufgeben
- dass Sie sich in deutsche Lebensverhältnisse einordnen (ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache, aber Ausnahmen möglich, z.B. wenn alle anderen Familienmitglieder die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen)

Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen, können Sie einen Antrag auf Einbürgerung bei der zuständigen Staatsangehörigkeitsbehörde stellen. Welche dies ist, erfahren Sie bei Ihrer Stadtverwaltung.

Bezüglich der Sicherung des Lebensunterhaltes ist anzumerken, dass diese Voraussetzung von dem Einbürgerungsbewerber grundsätzlich zu erfüllen ist. Es ist jedoch ausreichend, wenn bei Ehegatten, die in ehelicher Lebensgemeinschaft die Ehegatten gemeinschaftlich in der Lage sind, Ihren Lebensunterhalt sicherzustellen. Es reicht also auch aus, dass Ihr Mann arbeitet und die Familie ernährt, ohne dass Sie auf Sozialleistungen angewiesen sind.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick über die Rechtslage gegeben zu haben.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70761 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Auf den Punkt kommend deutlich erklärt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
bin zufrieden ...
FRAGESTELLER