Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

darf ich das

14.05.2016 07:06 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Busch


Hallo
Ich habe bereits ein Unternehmen als Hausmeisterservice und Holz und Bautenschutz. Nun werde ich immer öfter gefragt ob ich einen Weg oder eine Einfahrt Pflastern Kann .
Mit welchem zulassungsfreien Gewerbe Kann ich diese Arbeiten ausführen ,galabau?
Was muss beachtet werden und in was für Kassen muss einbezahlt werden, welche kosten entstehen.Muss ich die hwk oder ihk vorher informieren ?

vielen dank im voraus

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Pflasterarbeiten sind entweder dem Garten- und Landschaftsbau oder aber dem Straßenbau zuzuordnen - je nachdem, welche Tätigkeitskomponente im Vordergrund steht - die gestalterische oder die straßenbauerische. Demzufolge bewegen Sie sich hier auf dünnem Eis, weil das Straßenbauhandwerk genehmigungspflichtig ist. Ohne entsprechende Genehmigung sind Sie also nicht auf der sicheren Seite und könnten durch eine Anzeige eines Kollegen immer wieder in Erkläringsnot geraten. Denn dem Gala-Bau sind Pflasterarbeiten nur dann zuzurechnen, wenn sie im Zusammenhang mit gestalterischen, gärtnerischen oder landschaftsgärtnerischen Tätigkeiten stehen. In diesem Fall müssten Sie sich außerdem an die BG für den Gala-Bau wenden, denn Gala-Bau Tätigkeiten sind über eine besondere BG versichert, die allgemeinverbindlichen Tarifverträge wären zu beachten, evtl. werden Sie winterbauumlagepflichtig, was insgesamt anhand der Umsätze und deren Gewichtung zu prüfen wäre.

Sie müssten die Erweiterung der Gewerbeanmeldung vornehmen. Die Handwerkskammer und die IHK sollten Sie vorsichtshalber ebenfalls informieren.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 15.05.2016 | 12:31

wenn mich ein Galabauer/ Dachdecker oder irgendein anderer Unternehmer Fragt fragt ob ich ihm helfen kann und ich ihm meine Arbeitskraft zur Verfügung stelle und ihm die geleisteten Stunden in Rechnung stelle darf ich das den machen .Er trägt ja die Verantwortung ich arbeite dann nur für ihn.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.05.2016 | 13:34

Wenn Sie hier tatsächlich nur Ihre Mannstunden zur Verfügung stellen, dann geht das. In der Tat haftet nach außen das Sie beauftragende Unternehmen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69256 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Saeger hat meinen Fragen ausführlich beantwortet und ich bin äußerst zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke,es war ausführlich und verständlich. Mit freundlichen Grüssen go522832-32. Meine,besser geht es nicht!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die fundierte Beantwortung der Frage. Spätestens nach unsere Nachfrage konnten wir den Sachverhalt gut einschätzen. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen