Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

bodengleiche Dusche vertraglich nicht erfüllt?

31.08.2015 09:45 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Wir haben mit einem Bauträger einen vertrag über den Kauf einer Wohnung geschlossen

in dem Vertrag ist ein Standardbad mit einer normalen Dusche enthalten.

zusätzlich haben wir vertraglich vereinbart dass wir eine bodengleich Dusche bekommen.

Vertragstext: 'Die Dusche im Badezimmer wird bodengleich ausgeführt.'

Uns wurde eine Sanitärfirma genannt bei der wir vom Vertrag abweichende Teile bestellen können , was wir auch getan haben. Die Sanitär Firma hat uns für das Standard Bad 3.900 EUR gutgeschrieben und der Bauträger meint nun dass nicht mehr er sondern die Sanitärfirma unser Vertragspartner sei.

Denn die bodengleiche Dusche konnte anscheinend wegen dem fehlenden Gefälle nicht erfüllt werden. Dies wurde uns aber erst gesagt als unsere extra für bodentiefe Duschen gekaufte Duschwanne (betteflor Kosten 1.000 EUR) bereits eingebaut war. Und das ganze mit einem 5cm(!) Absatz vom Boden.

Nun meine Frage ist mein Vertragspartner für die nicht erfüllt Bodentiefe Dusche weiterhin der Bauträger?

Da wir die Schlussrate einbehalten haben wegen 2 Mängel:

Bodenabsenkung wegen Estrich und noch zu versetzenden Sockelleisten(hier gab es ein Gutachten vom Gericht, dieser Punkt ist erledigt, und erfüllt und deshalb möchte der Bauträger nun die volle Schlussrate)
bodengleiche Dusche (nicht erfüllt)


Wie ist die Definition im Baurecht bodengleiche Dusche? Muss diese tatsächlich mit dem boden eben sein, oder gibt es da Kulanzen? Wobei 5 cm hoch ist?

31.08.2015 | 10:22

Antwort

von


(2338)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,


nach Ihrer Sachverhaltsdarstellung und vorbehaltlich der Prüfung aller vertraglichen Unterlagen wird der Bauträger nach wie vor Ihr alleiniger Vertragspartner sein.

Denn wenn er Ihnen nur die Adresse der Sanitärfirma genannt hat, dürfte diese als Subunternehmer in Betracht kommen, auch wenn es ungewöhnlich ist, dass diese Firma und nicht der Bauträger Ihnen eine Gutschrift erteilt hat.

Aber auch insoweit würde es sich dann nur um die Kauf der Gegenstände handeln.


Wenn aber im Bauvertrag mit dem Bauträger eine bodengleiche Dusche aufgeführt ist, hat der Bauträger diese auch zur Verfügung zu stellen.



Auch ist keine 5 cm hohe Stufe hinzunehmen.

Bodengleich wird zwar gesetzlich nicht abschließend geregelt, allerdings wird es mit dem barrierefreien Bauen gleichgesetzt und dann greift die DIN 18040 ein.

Diese DIN nennt zwar noch einen MAXIMALVERSATZ von 2 cm, wobei aber zu berücksichtigen ist, dass heutige Rinnensysteme den Verzicht auf diese Abstufung zulassen, der Stand der Technik also die DIN überholt hat.

Aber selbst die Einhaltung der DIN würde den Bauträger nicht vor Ersatzansprüchen schützen; ich verweise dazu auf:

http://ra-bohle.blog.de/2014/01/03/din-norm-eingehalten-gleichwohl-schadenersatz-17539562/

Wenn im Vertrag aber bodengleich genannt worden ist, muss der Duschplatz stufenlos begehbar sein. Und das ist nach Ihrer Sachverhaltsdarstellung nicht der Fall, stellt also einen Mangel dar.



Lassen Sie den Vertrag ergänzend prüfen, da ggfs. die genaue Formulierung entscheidend sein wird.




Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


ANTWORT VON

(2338)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 91534 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Mir wurde schnell und kompetent geholfen. Vielen herzlichen Dank. Die Zusammenarbeit wird fortgeführt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war ausreichend um eine entscheidung zu treffen. dankeschön ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Danke Ihnen für Ihren rechtlichen Rat! Grüße ...
FRAGESTELLER