Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

blaue Karte und weitere Visum

14.09.2021 19:00 |
Preis: 60,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


hallo,
ich bin von meinem Arbeitsplatz gekundigt. ich hatte eine Blue Card. ich weiß, dass ich innerhalb von 3 Monaten einen Arbeitsplatz finden muss. aber ich bin jetzt krank und mir wurde meine Arztin Einweisung fur Stionaereaufnahme und auch Arbeitsunfaehigkeit Bescheinigung gegeben, ins Krankenhaus zu gehen.Der Krankenhausaufenthalt kann nach Angaben meines Arztes 6-8 Wochen dauern. ich bin nicht in der Lage, mich für einen neuen Arbeitsplatz zu bewerben und an Vorstellungsgesprächen teilzunehmen.
1) Was passiert mit meiner Blue Card? verliere ich sie oder bekomme ich extra zusätzliche Zeit für die Arbeitssuche(mehr als 3Monaten)?
2) Werden die Ausländerbehörden mich auffordern, das Land zu verlassen?oder kann ich ein anderes Visum beantragen, weil ich durch den Krankenhausaufenthalt Zeit verloren habe?
3) es besteht die möglichkeit, dass mein krankenhausaufenthalt länger als 3 monate dauert. was passiert in diesem fall?

lg
S N

14.09.2021 | 21:43

Antwort

von


(1777)
Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1.
Sie sollten sich, falls das noch nicht geschehen ist, unverzüglich mit der Ausländerbehörde in Verbindung setzen und diesen Sachverhalt hinsichtlich der Erkrankung und des stationären Aufenthalts offenbaren.
Denn das verlangt das Aufenthaltsgesetz als Mitwirkungspflicht von Ihnen.

2.
Dieser sollte auch durchaus als Härtegrund anerkannt werden, da gilt:
Von Ihnen nicht verschuldete Umstände sind zu Ihren Gunsten zu berücksichtigen, wobei nach meiner Prüfung auch sechs Monate relevant sind, die für die Suche nach einem adäquaten Arbeitsplatz verwendet werden können.

3.
Einen anderen Aufenthaltstitel benötigen Sie insofern nicht, bis auf den Umstand, dass es um die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz geht.
Wie gesagt, Ihren Härtefall muss jedenfalls infolge eines Nachweises durch das Krankenhaus beziehungsweise durch den Arzt berücksichtigt werden.
Legen Sie also der Ausländerbehörde entsprechende ärztliche Nachweise vor.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

ANTWORT VON

(1777)

Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Baurecht, Verwaltungsrecht, Ausländerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90193 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Beantwortung meiner Fragen läßt keine Lücken offen. Ich bin in meinem Vorgehen durch Herrn Dr. Hoffmeyer total gestärkt und kann wieder besser schlafen. Mit einem Anwalt wie Herrn Dr. Hoffmeyer verliert ein Rechtsstreit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Tolle und sehr schnelle Reaktion. Danke!!!!! ...
FRAGESTELLER