Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

beweis des nachmieters


25.02.2005 13:47 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



ich habe noch eine Frage zu meiner anfrage von heute morgen "nachmieter".zwischenzeitlich habe ich vom Mietinteressenten die Bestätigung erhalten, die auch die aussage enthält das der hausmeister auf weisung des vermieters die besichtigung der wohnung abgelehnt hat. benötige ich noch zusätzlich die bestätigung des hausmeisters bzgl. der anweisung des vermieters oder ist die bestätigung des mietinteressenten ausreichend. Kann ich zum 01.03. aus dem mietvertrag aussteigen? da mein vermieter noch im urlaub ist bis ende feb. konnte ich ihm die schlüssel für die wohnung nicht übergeben. kann ich ihm diese per Einsschreiben mit Rückschein schicken? und die mietzahlung dann einstellen.

in ihrer antwort von heute morgen haben sie zwei urteile diesbezüglich aufgelistet. wie kann ich die Ausführung bzw. entscheidungsgründe dieser urteile einsehen, da ich in meinem schreiben an den vermieter diese gerne zitieren würde. bzw. gibt es noch weitere rechtssprechung zu diesem Thema.

Sehr geehrte Rechtssuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wie die Kollegin bereits geschrieben hat, können Sie dann aus dem Mietvertrag heraus und müssen keine Miete zahlen, wenn Sie beweisen können, dass eine entsprechende Vereinbarung über die Stellung eines Nachmieters getroffen und der Nachmieter die Wohnung auch angemietet hätte.

Die Schlüssel würde ich an Ihrer Stelle nicht per Post an den Vermieter zurückschicken sondern persönlich übergeben. Gehen diese nämlich verloren, kann Ihr ehemaliger Vermieter eine neue Schließanlage einbauen lassen und Ihnen die Kosten in Rechnung stellen. An Ihrer Stelle würde ich mir die Rückgabe der Schlüssel auf jeden Fall in Form eines Schlüsselprotokolls bestätigen lassen.

Die von der Kollegin erwähnten Urteile können Sie in jeder juristischen Bibliothek (z.B. Universität oder Gericht) einsehen. Sie können aber auch bei ihrer lokalen Bibliothek nachfragen, ob per Fernleihe eine Kopie überlassen werden kann. Gerne bin ich auch bereit – gegen Übernahme der Unkosten natürlich – Ihnen davon eine Kopie zukommen zu lassen.

Ich hoffe, Ihnen damit zunächst weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver R. Klein
Rechtsanwalt

Feldmannstraße 76
66119 Saarbrücken

Tel. 0681/76196-0
Fax 0681/76196-29

Email: anwalt@hanauer-klein.de

Nachfrage vom Fragesteller 25.02.2005 | 18:30

Sie schreiben, wenn ich eine entsprechende vereinbarung mit dem vermieter getroffen habe. diese vereinbarung existiert nur mündlich aber ich habe eine kopie der Anzeige im intranet meiner ehemaligen firma. diese anzeige habe ich im auftrag meines Vermieters auch mit dessen kontaktdaten hinterlegt. reicht dies als nachweis? die bestätigung des interssenten beinhaltet allerdings auch das er an einer anmietung zum 01.03. interessiert gewesen ist, aber aufgrund des verhaltens - verbot der wohnungsbesichtigung ohne vermieter kein mietvertrag zustande kam zumal er auch den vermieter trotz großer bemühungen nicht erreichen konnte. ich kann ja auch weiterhin keinen interessenten die wohnung besichtigen lassen, da ich 400 km entfernt wohne und der hausmeister ein verbot hat. kann ich ab 01.03. die mietzahlung einstellen oder muß ich noch bis 30.04.05 zahlen und wie kann ich ohne dort hinzufahren dem vermieter die schlüssel zukommen lassen. mein umzug war berufsbedingt und deshalb mußte ich einen ortswechsel vornehmen. eine persönliche schlüsselübegabe wäre mit erheblichen zeit und kilometer nur möglich. bzgl. der von ihrer kollegin zitierten rechtssprechung können sie mir die aktenzeichen nennen, denn mit der information die sie mir genannt hat kann ich die urteile nicht finden.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.02.2005 | 18:43

Wenn Sie die Vereinbarung nur mündlich getroffen haben und es keine Zeugen für die Vereinbarung gibt, könnte es im Bestreitensfalle durch den Vermieter ein Problem geben. Ob die von Ihnen genannte Anzeige im Intranet ausreicht, kann von hieraus nicht beantwortet werden.

Bezüglich der Schlüssel kann ich nur nochmals auf die mit Gefahren hinweisen, denen Sie sich aussetzen.

Die Kollegin hat Urteile aus Fachzeitschriften zitiert. Die jeweiligen Aktenzeichen sind mir auch nicht bekannt. Die Urteile sind jedoch in den zitierten Fachzeitschriften abgedruckt. Ich kann Ihnen nur nochmals anbieten, dass ich Ihnen Kopien davon anfertigen und zukommen lasse.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver R. Klein
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER