Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

betrug oder nicht

| 17.03.2016 11:17 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


12:05
Guten tag es geht um folgendes habe 2 uhren um 120 euro verkauft da ich nicht gewusst habe ob es originalE oder imitate sind hab ich sie billig hergegeben.die Dame bekam die uhren sie schrieb mich dann an und sagte es sind imitate sie hat mir gedroht mit anzeige habe ihr freiwillig das geld züruck gezahlt dafür zeigt sie mich nicht an.nun hat sie das ganze Geld die 120 euro und die beiden uhren wenn ich sie anschreibe bekomm ich keine Antworten mehr.kann ich sie jetzt anzeigen?was passiert mir wenn sie mich anzeigt? da ich ihr ja freiwillig das ganze Geld züruck gegeben habe.wohnen auch beide nich im gleichen Land österreich/Deutschland bringt sich da eine anzeige??
17.03.2016 | 11:41

Antwort

von


(382)
Herforderstrasse 26
33602 Bielefeld
Tel: 0521/5436685
Tel: 0176/38400010
Web: http://www.asthoff.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Im Wege der Anfechtung oder Wandlung des Vertrages sind die gegenseitig empfangenen Leistungen zurück zu gewähren.

Das bedeutet, dass die Dame das Geld zurück erhält und Sie die Uhren zurück bekommen.

Wenn die Dame die Uhren nicht hergibt ist das alleine noch kein Betrug. Aber eine Vertragsverletzung.

EIne Anzeige ist möglich, da sich die Frau wegen Unterschlagung strafbar gemacht haben kann. Den Betrug sehe ich bei Ihnen hingegen nicht, wenn Sie nicht gesagt haben, es sind Originale. Dagegen spricht aber schon der Preis; wenn sie die Uhren billig abgeben, wollen Sie oft grade nicht über deren Echtheit täuschen-es wird aber auf die Umstände des Einzelfalles ankommen. Ein Richer in Oldenburg mag dies anders beurteilen als in München, ich sehe aber für Sie vorerst keine Gefahr eines Strafverfahrens. Es spricht vieles gegen einen Betrug.

DIe Aufforderung zur Rckgabe der Uhren sollten Sie per Einschreiben verschicken; wenn keine Reaktion kommt, sollten Sie Anzeige erstatten. Kontaktieren Sie mich gerne kostenlos bei weiteren Fragen. Für eine Bewertung danke ich.


Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Tamás Asthoff

Rückfrage vom Fragesteller 17.03.2016 | 11:55

Aso okay.das heisst wenn ich gesagt hätte es wären echte obwohl es nicht so ist wäre das betrug trotz geld züruck gabe?? Naja ich wohne in Deutschland und die Dame in Österreich bringt sich da eine anzeige?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 17.03.2016 | 12:05

Sie können durchaus die Anzeige machen- einfach zur Polizei gehen.

Daneben würde ich eine klare Aufforderung an die Dame senden, per Einschreiben, etwas mit dem Text, dass Sie gerichtliche Ansprüche geltend machen, wenn sie die Uhren nicht innerhalb von 14 Tagen zurückschickt

Bewertung des Fragestellers 17.03.2016 | 11:56

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Super schnelle Antwort"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Tamás Asthoff »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 17.03.2016
5/5,0

Super schnelle Antwort


ANTWORT VON

(382)

Herforderstrasse 26
33602 Bielefeld
Tel: 0521/5436685
Tel: 0176/38400010
Web: http://www.asthoff.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Reiserecht, Baurecht, Versicherungsrecht