Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

besteht Anspruch auf Mütterrente?

29.06.2014 10:07 |
Preis: ***,00 € |

Sozialversicherungsrecht


Zusammenfassung: Zu Kindererziehungszeiten im Ausland.

ich bin deutsche staatsangehoerige und lebe seit 1974 im ausland, ich habe waehrend dieser zeit keine versicherungspflichtige taetigkeit ausgeuebt ich habe 1976 und 1978 je ein kind geboren. waehrend meiner jahre im ausland war ich in der deutschen rentenversicherung freiwillig versichert.
ich beziehe seit 2006 eine altersrente.
bin ich bei diesem sachverhalt zum bezug einer muetterrent berechtigt?.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn Sie Altersrente beziehen, werden die höheren Beträge für Kindererziehungszeiten auch berücksichtigt, soweit diese auch bisher in der Berechnung enthalten sind. Das neue Gesetz ändert an der bisherigen Rechtslage nichts. Man müsste Ihren Rentenbescheid bisher kennen. Problem ist § 56 SGB VI . Kindererziehungszeiten werden bei Aufenthalt im Ausland nur berücksichtigt, wenn der Versicherte aufgrund einer Beschäftigung unmittelbar vor der Geburt oder während der Erziehung Pflichtbeiträge entrichtet hat. Das kann auch über den Ehegatten erfüllt sein. Wenn weder Sie noch Ihr Mann beitragspflichtige Beschäftigung hatten bzw. eine Befreiung nach § 5 vorlag, würden die Zeiten nicht berücksichtigt. Es kommt auch auf das Land an.

Ob diese Voraussetzungen gegeben waren oder sind, kann ich nicht beurteilen. Wenn die Kindererziehungszeiten für Ihre Kinder bisher im Rentenbescheid aufgeführt sind, dann gilt das auch für die Mütterrente und Sie erhalten die höheren Beträge.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familien- und Arbeitsrecht


Rückfrage vom Fragesteller 29.06.2014 | 16:58

verbindlichen dank.
kindererziehungszeiten sind fuer meine rente bisher nicht beruecksichtigt, weil ich einen darauf gehenden antrag nicht gestellt habe. kann das nachgeholt werden?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 29.06.2014 | 20:48

Sehr geehrter Fragesteller,

ja Sie können sich von der Rentenversicherung den Fragebogen "Kindererziehungszeiten" herunterladen und dann diese Zeiten einreichen. Eine Rückrechnung ab 2006 kann aber nicht erfolgen. Es gilt eine Verjährung von 4 Jahren.

Ob die Voraussetzungen für die Berücksichtigung Ihrer Kinder in der Rente an sich vorliegen, kann ich wie gesagt nicht sicher beurteilen, ich verweise auf meine Antwort und rate Ihnen hier zumindest den Versuch zu unternehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79684 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
vielen lieben Dank für die schnelle Reaktion am frühen Morgen. Ihre Antwort hat mir sehr geholfen, so dass ich bereits entsprechend agieren konnte. Super, vielen Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, unkomplizierte Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat mir sehr weitergeholfen, vielen Dank. ...
FRAGESTELLER