Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

befristeter arbeitsvertrag mit einer personalserviceagentur/PSA, bedingungen, zumutba


07.11.2004 15:10 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



unmittelbar nach unterschrift unter den arbeitsvertrag wurde ich aufgefordert einen urlaubsschein über 10 werktage zu unterschreiben, da die psa noch keine arbeitsstelle für mich habe! ist dies rechtens?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Tag,

Ihr Arbeitgeber kann von Ihnen nicht verlangen, da Sie noch vor Antritt der Arbeitsstelle für 10 Werktage Urlaub nehmen. Es ist das klassische Arbeitgeberrisiko, für die jeweiligen Arbeitnehmer auch genügend Arbeit zu haben.

Nach dem Bundesurlaubsgesetz soll der Urlaub einvernehmlich zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer unter Berücksichtigung der persönlichen Belange einerseits, den Bedürfnissen des Betriebes andererseits festgelegt werden. Eine einseitige Festlegung durch den Arbeitgeber ist mit Ausnahme von Einzelfällen, die hier aber nicht einschlägig sind, nicht möglich.

Ich hoffe, ich habe Ihnen weitergeholfen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Weiß
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax. 04941 60 53 48
e-mail info@fachanwalt-aurich.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER