Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

beauftragter Anwalt meldet sich nicht mehr

16.10.2010 12:33 |
Preis: ***,00 € |

Anwaltsrecht, Gebührenrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann


Sehr geehrte Damen und Herrn
folgendes Problem:
Ich habe einen Anwalt mit 2 Fällen zum Thema Mietrecht beauftragt. Er hat die Fälle übernommen und es gab auch schon einigen Briefwechsel mit den jeweiligen Gegnern.
Seit einiger Zeit ist der besagte Anwalt jedoch nicht mehr zu erreichen. Einer Aufforderung, wenigstens die Unterlagen, die ich ihm zur Verfügung gestellt habe zurückzugeben ist er nicht nachgekommen. Ich habe daraufhin die Rechtsanwaltskammer informiert, jedoch kam von dort auch keinerlei Unterstützung.
Wer kann mir helfen, auch gegen einen Anwalt meine Forderungen durchzusetzen. Ausserdem wären da noch die Fälle, die womöglich mittlerweile verjährt sind.
Zur Bezahlung:
Ich habe eine Rechtsschutzversicherung und auch ansonsten ein sehr gutes Einkommen. Daran sollte es also nicht scheitern.

Mit freundlichen Grüssen,

Peter Zapp

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworten darf.

Wenn Sie mit der Mandatsbearbeitung durch Ihren Anwalt nicht zufrieden sind, können Sie diesem jederzeit das Mandat entziehen und ihn auffordern, Ihre Unterlagen zurückzusenden.

Allerdings kann dem Anwalt bis zur Begleichung etwaiger offener Forderungen noch ein Zurückbehaltungsrecht an den Unterlagen zustehen. Sie müssen also damit rechnen, dass er seine Tätigkeit bei Beendung des Mandates abrechnet und erst bezahlt werden möchte, bevor Sie Ihre Unterlagen zurückerhalten.

Zum Zurückbehalt ist er allerdings nicht berechtigt, wenn Ihnen dadurch ein Schaden droht, weil etwa Fristen laufen oder Verjährung droht.

Die Rechtsanwaltskammer prüft lediglich, ob dem Anwalt ein Berufsrechtsverstoß vorgeworfen werden kann - das lässt sich aus Ihrer Sachverhaltsschilderung jedoch nicht erkennen. Die Kammer hat diese Frage offenbar auch negativ beantwortet, so dass sie nicht tätig werden muss.

Ich bin gerne bereit, Ihre Interessen in dieser Angelegenheit zu vertreten und zu prüfen, ob gegen den Kollegen ein Anspruch aus Anwaltshaftung in Frage kommt und durchgesetzt werden kann.

Ich schlage vor, dass wir darüber Anfang nächster Woche einmal telefonieren. Allerdings bin ich wegen eines auswärtigen Termines erst am Dienstag wieder in meiner Kanzlei zu erreichen.

Bitte kontaktieren Sie mich über die unten genannte Rufnummer bzw. E-Mail-Adresse.

Ich hoffe, Ihnen zunächst mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Schwartmann
Rechtsanwalt


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68332 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Erst anfängliche Schwierigkeiten, am Ende jedoch sehr klar und stets sehr freundlich erklärt. Sehr zu empfehlen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
War verständlich und ausführlich, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Das nächste Mal bevorzuge ich eher eine persönliche Beratung. Das liegt wohl eher an der Plattform, als an der beratenden Person. Aus diesem Grund hat sich für mich jetzt keine Handlungsoption ergeben, bzw. etwas, was ich tun ... ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen