Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

baum nicht gefällt, kaputten schuppen soll ich bezahlen, Schiedsamt

| 13.02.2020 07:45 |
Preis: 70,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von


09:43
Wurde beschuldigt , das ich mit einem weiteren Nachbarn einen Baum gefällt haben soll, der einen Schuppen kaputt gemacht hat. ich soll eine fachgerechte Reparatur bezahlen. Begründung: ich durfte ja das Holz haben, dann kann ich auch bezahlen
1. Habe nicht diesen Baum gefällt, war nicht mal durchgehend dabei.
2.beschuldigt werde ich , das ich nicht bereit bin den Schuppen zu bezahlen
3. Ich soll meinen Nachbarn deswegen noch beleidigt haben.
4. Er war ja an dem Wochenende ja nicht da.
Jetzt soll ich vor den Schiedsamt, das ist vor einer Nachbarschaftsklage Pflicht in Schleswig Holstein.

so wie es in der Beschuldigung steht bzw in der Ladung , ist es gelogen.
1 der Nachbar war da, er sollte ja helfen
2. hatte von Anfang an um Ärger zu vermeiden, angeboten ich hole dir neue Bleche (3 Stück ) und eine neue Latte( die war durchgebrochen). Dieses wurde Abgelehnt.
Ich würde es ja gerne vor Gericht klären.

nun meine Frage:
wie sieht es in solchen Sache mit der Rechtslage aus, würde mein Nachbar vor Gericht damit duch kommen?
Und wie verhalte ich mich beim Schlichter richtig

Danke schon mal im Vorraus



13.02.2020 | 09:10

Antwort

von


(2398)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

das Schiedsamt wird den Versuch unternehmen, eine außergerichtliche Lösung zu finden. Die Rechtslage wird in aller Regel nur sehr rudimentär besprochen werden. Die Beleidigungen sollten Sie strikt von sich weisen.

Im übrigen sollten Sie sodann auf die Schuldlosigkeit von Ihnen verweisen, wenn sie nicht Initiator der Baumfällung gewesen sein sollten. Insbesondere dann, wenn der betreffende Baum nicht auf ihrem Grundstück gestanden hatte. Sie könnten allerdings immer noch anbieten, die Bleche und eine neue Latte zu besorgen, wie anfangs bereits von Ihnen vorgeschlagen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir für Sie eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 13.02.2020 | 09:40

Danke Herr Hoffmeyer für die Antwort.
Ich hätte aber noch gerne gewusst, wie die Chancen vor Gericht stehen würden, sollte es soweit kommen.


Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.02.2020 | 09:43

Sehr geehrter Fragesteller,

sofern der Baum nicht auf Ihrem Grundstück stand, liegt die Beweispflicht für eine Beteiligung und für ein Verschulden von Ihnen bei der Gegenseite, dienlich derzeit als nicht bewiesen ansehe und insofern auch keine rechtlichen Möglichkeiten bestehen, erfolgreich gegen Sie vorzugehen.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben oder rechtliche Hilfe brauchen sollten, sprechen Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber gerne weitere kostenlose Nachfragen beantworte und unsere Kanzlei auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet oder auch erstattet werden, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten.

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 13.02.2020 | 09:50

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Antwort kam schnell. Und für mich Positiv. Er hat das bestätigt, was ich so auch gedacht hatte. "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 13.02.2020
5/5,0

Antwort kam schnell. Und für mich Positiv. Er hat das bestätigt, was ich so auch gedacht hatte.


ANTWORT VON

(2398)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht