Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.783
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

autokauf müdlich

| 02.01.2016 18:23 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


ich habe ein Auto gekauft mündlich mit Handschlag mit neuen TÜV er ha ja gesagt, ein tag später ruft er hat in verkauft, was kann ich Maschen um das Auto zu kriegen

Sehr geehrter Ratsuchender,


ein Kaufvertrag ist auch mündlich zustande gekommen.


Sie haben daher die Möglichkeit die Erfüllung einzufordern. Gegen Angebot der Zahlung des Kaufverpreises können Sie die Lieferung des Fahrzeuges verlangen; setzen Sie dazu eine angemessene Frist.

Lehnt der Verkäufer dieses ab, haben Sie die Möglichkeit Schadensersatz zu verlangen, wenn Sie ein anderes Fahrzeug erwerben mussten.


Wichtig ist aber, dass Sie den Handschlag (=Vertragsschluss) auch beweisen müssen.



Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Nachfrage vom Fragesteller 02.01.2016 | 19:53

moin noch mal wenn ich richtig fernstehe beim Handschlag war leider keiner da den komme ich da mit nicht durch.Ps.das Auto ist von Aurich nach Bremen gegangen oder soll ich ihn eine frierst setzen.MFG

Nachfrage vom Fragesteller 02.01.2016 | 19:58

moin noch mal wenn ich richtig fernstehe beim Handschlag war leider keiner da den komme ich da mit nicht durch.Ps.das Auto ist von Aurich nach Bremen gegangen oder soll ich ihn eine frierst setzen.MFG Harald Neemann

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 02.01.2016 | 20:00

Sehr geehrter Ratsuchender,


wenn bei Abschluss des Kaufvertarges - dem Handschlag - keine Zeugen zugegen gewesen sind und sich die Einigung über den Kauf auch sonst nicht beweisen lässt, werden Sie Ansprüche kaum erfolgreich durchsetzen können, da Sie eben beweispflichtig sind und der Beweis dann nur dann geführt werden könnte, wenn der Verkäufer den Kauf vor Gericht einräumen wird - aber ob sich diese theoretische Möglichkeut praktisch umsetzen lässt, wage ich zu bezweifeln.


Sollte der Beweis aber z.B. durch Email, sms, etc doch möglich sein, müssen Sie vorab die Frist setzen; erst nach Fristablauf könnten Sie dann Schadensersatz verlangen.


Prüfen Sie aber vorab erst einmal die Beweismöglichkeiten; besteht keine Möglichkeit, sollten Sie die Sache dann lieber vergessen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Bewertung des Fragestellers 02.01.2016 | 20:17

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Vielen Dank für die Bewertung. MfG RA Thomas Bohle, Oldenburg