Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.210
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

aufgrund Psyche krankgeschrieben was erlaubt

04.12.2013 23:24 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Ich bin aufgrund von psychischen Problemen durch den Arbeitsplatz (Mobbing, Bossing, ...) seit Monaten im Krankenstand und beziehe Krankengeld.
Ich habe mich während dieser Zeit quasi selbst eingesperrt und meist nur vor PC und TV verbracht.

Ich war die Tage in Reha (wurde AU entlassen) und habe dort realisiert wie gut mir Sport, mal ein Bier im Pub oder ein Konzert getan hat.

Frage:
Was darf ich machen, wenn ich krank geschrieben bin ohne die Krankschreibung zu gefährden?,

denke da z.B. an
a) Fitness Studio / Schwimmbad
b) VHS / Englisch Kurs
c) Konzert
d) Kino
e) Kneipe
f) Disco / Club

Gibt ja die Floskel "alles was zur Genersung beiträgt ist erlaubt".
05.12.2013 | 00:17

Antwort

von


(1874)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

die Rechtsprechung hat hier lediglich Einzelfälle entschieden, allerdings ist grundsätzlich jede Tätigkeit erlaubt, die der Genesung nicht im Wege steht.

Es hängt hier also maßgeblich von der jeweiligen Krankheit ab, welche Umstände die Krankheitsheilung unter Umständen gefährden könnten (LAG Mecklenburg-Vorpommern, 5 Sa 106/12).

Ich würde Ihnen daher, um auf Nummer sicher zu gehen raten, mit Ihrem Arzt stets Kontakt zu halten und diesen bitten, die Tätigkeiten schriftlich zu fixieren und welche einer Genesung nicht im Wege stehen.

Dieser kann dann im Zweifel als Zeuge für Sie aussagen, dass Sie ihn kontaktierten und er Ihnen bestätigte, dass die ausgeführte Tätigkeit der Heilung nicht widerspricht, im Gegenteil sogar eventuell, diese sogar fördert.

In Ihrem konkreten Fall halte ich sämtliche Punkte auch für durchaus möglich, da soziale Kontakte einer psychischen Erkrankung eher helfen dürften, als wenn Sie sich von der Gesellschaft abnabeln.


ANTWORT VON

(1874)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64990 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und absolut verständlich. Ich bin sehr zufrieden! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze und prägnante Antwort, die nachvollziehbar ist, auch hinsichtlich der weiteren Schritte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Antwort, auch auf unsere Rückfrage. Herr Bohle ist ganz konkret auf unsere Fragestellungen eingegangen. Nach der Rückfrage waren die Antworten für uns verständlich und haben uns sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER