Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

aufentaltbeschemugsrecht


04.03.2007 15:30 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



sehr geerhte anwalt ich habe große probleme.ich einer sohn der erst in drei jahre ist und lebt zur zeit bei seiner vater.ich habe seidt ein jahre einen anwalt aber er kann mir auch nicht weiter helfen.ich möchte das der bei mir ist was muss ich indieser sache machen.könen sie mir bitte weiter helfen.was ich machen kann.ich mache zur zeit praktikum und arbeite nicht.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,


derzeit gehe ich davon aus, dass es einen Beschluss des Familiengerichtes gibt.

Dieser Beschluss muss nun abgeändert werden. Um dieses erfolgreich machen zu können, müssen Sie die Gründe, die in diesem Beschluss wohl aufgeführt worden sind, entkräften.

Wichtig ist dabei, dass das Kindeswohl dem Umgang mit Ihnen nicht entgegensteht.

Hier sollten unter Einschaltung des Jugendamtes versucht werden, Gespräche zu führen.

Daher sollten Sie sich unbedingt mit dem Jugendamt in Verbindung setzen, um diese ersten Gespräche zu führen, dann auch ggfs. unter Beiziehung des Kindesvaters.

Sollten diese Gespräche nicht zu dem gewünschten Ergebnis führen, werden Sie beim Familiengericht einen entsprechenden Antrag stellen müssen.

Dabei wird es auch möglich sein, Prozesskostenhilfe zu beantragen.

Nicht ganz klar ist, warum Ihnen der Anwalt insoweit nicht helfen kann; wie ausgeführt, ist allein das Kindeswohl entscheidend, so dass bei einer Nichtgefährdung dieser Antrag möglich wäre.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER