Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

annulierter flug

| 26.09.2018 11:52 |
Preis: 47,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Damen und Herren,
Nach zweiwöchigem Urlaub auf Samos/Griechenland, sollte gestern am 25.09.2018 um 20:00 Uhr mein Rückflug nach Hamburg stattfinden
Gegen 22:00 wurde der Flug wegen schlechten Wetters gecancelt. Es erfolgte eine Unterbringung in einem drittklassigen Hotel. Heute morgen zwischen 08:00 und 09:00 sollten wir Informationen an der Rezeption bekommen, wann ein Weiterflug erfolgt. Diese Information erhielten wir, da weder ein Mitatbeiter noch sonst irgend ein Servicebeauftragter erschien.
Eine telefonische Rückfrage bei der Flugesellschaft Germania half auch nicht weiter. Man sei noch am Planen. Ein Rückflug heute? Sehr unwahrscheinlich!! Morgen?? Auch eher unwahrscheinlich!!
Es gab zwar ein Frühstück, aber alles weitere ist ungeklärt.
In diesem sehr drittklasigem Hotel mochte ich mich nicht länger als notwendig aufhalten. Welche Rechte habe ich, mir andersweitig eine angemessene Unterkunft inklusive Verpflegung etc zu besorgen; auch wenn diese sich weiter vom Flughafen entfernt befindet?
Wie muss ich mich gegenüber der Fluggesellschaft verhalten, um meine Auslagen wieder ersetzt zu bekommen. Der Reiseveranstalter hält sich in dieser Angelegenheit für ".... nicht Zuständig..."
An eine schnelle Beantwortung meiner Fragen ist mir sehr gelegen.
Mit freundlichen Grüssen
P.Rieckborn
26.09.2018 | 12:57

Antwort

von


(367)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Tatsächlich ist die Antwort des Reiseveranstalters, er sei nicht zuständig, falsch.
Der Flug ist Bestandteil des Reisevertrages, insofern ist der Reiseveranstalter neben der Fluglinie auch Verantwortlicher. Gegen den Reiseveranstalter sollten Sie nach Rückkehr Reisepreisminderungsansprüche geltend machen. Frist ist 1 Monat ab 25.09.2018!!!

Zunächst einmal sollten Sie in Erfahrung bringen, ob auch andere Flüge am gestrigen Abend annuliert wurden oder sich aufgrund der Wetterbedingungen verspäteten.
Dies wird von den Fluggesellschaften oft als Grund vorgeschoben, um sich etwaiger Entschädigungszahlungen zu entledigen.
Zudem sollten Sie Adressdaten eventueller Mitreisender sammeln, um sich später abgleichen zu können.
Sämtliche Quittungen für etwa entstehende Kosten bitte aufbewahren!

Was die Unterbringung anbelangt, so können Sie nicht ohne Weiteres in ein höherklassiges Hotel umziehen und die Kosten dem Reiseveranstalter bzw. der Airline auferlegen.

Es besteht aber ein Anspruch auf schnellstmögliche Rückbeförderung.

Dies ergibt sich aus Artikel 8 der EU-VO 261/04

Artikel 8
Anspruch auf Erstattung oder anderweitige Beförderung
(1) Wird auf diesen Artikel Bezug genommen, so können
Fluggäste wählen zwischen
a) — der binnen sieben Tagen zu leistenden vollständigen
Erstattung der Flugscheinkosten nach den in Artikel 7
Absatz 3 genannten Modalitäten zu dem Preis, zu dem
der Flugschein erworben wurde, für nicht zurückgelegte
Reiseabschnitte sowie für bereits zurückgelegte Reiseabschnitte,
wenn der Flug im Hinblick auf den ursprünglichen
Reiseplan des Fluggastes zwecklos geworden ist,
gegebenenfalls in Verbindung mit
— einem Rückflug zum ersten Abflugort zum frühestmöglichen
Zeitpunkt,
b) anderweitiger Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren
Reisebedingungen zum frühestmöglichen Zeitpunkt oder
c) anderweitiger Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren
Reisebedingungen zu einem späteren Zeitpunkt nach
Wunsch des Fluggastes, vorbehaltlich verfügbarer Plätze.
(2) Absatz 1 Buchstabe a) gilt auch für Fluggäste, deren
Flüge Bestandteil einer Pauschalreise sind, mit Ausnahme des
Anspruchs auf Erstattung, sofern dieser sich aus der Richtlinie
90/314/EWG ergibt.

Insofern sollten Sie gegenüber Reiseveranstalter und Fluglinie auf frühestmöglichem Rückflug bestehen. Können Sie selbst einen früheren Flug buchen, so können Sie die Kosten gegenüber Reiseveranstalter und Fluggesellschaft geltend machen.

Fluggesellschaft und Reiseveranstalter sind hier Anspruchsgegner.
Gerne helfe ich Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 26.09.2018 | 14:14

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle und umfassende Antwort."
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Wibke Türk »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 26.09.2018
5/5,0

Vielen Dank für die schnelle und umfassende Antwort.


ANTWORT VON

(367)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht