Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

angebl. bei Rot über eine Fußgängerampel gefahren


03.09.2006 19:56 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Markus Timm



Sehr geehrte Damen und Herren,
vor ca einer Woche bin ich von zwei Polizisten angehalten worden, die behaupteten, daß ich bei Rot über eine Fußgängerampel gefahren sei. Diese wurde aber gerade erst Gelb. Als ich das sagte, meinten die Polizisten nur, sie wären ja keine "Götter in Uniform" und wenn ich den Bescheid nicht annehmen wolle, der mir in 3-4 Wochen zuginge, könnten wir uns ja vor Gericht wiedersehen.
Habe ich überhaupt gegen zwei Polizisten eine Chance? Es steht schließlich zwei gegen einen, außerdem meinten sie, es wäre auch strafbar, bei Gelb über die Ampel zu fahren.
Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Fragesuchende(r),

aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworte ich Ihre Frage summarisch wie folgt:

Ich gebe Ihnen Recht: Die Beweissituation ist denkbar schlecht, wenn die Polizeibeamten auch in einem Bußgeldverfahren bei Ihrer Aussage blieben. Letztlich kann die Erfolgsaussicht einer Verteidigung gegen den Vorwurf nur dann abschließend und seriös geprüft werden, wenn die entsprechende Akte eingesehen wird. Aus der Akte können sich weiter Anhaltspunkte für eine Verteidigung ergeben.

Da dies nur ein Rechtsanwalt kann, empfehle ich Ihnen, einen verkehrsrechtlich spezialisierten Kollegen vor Ort aufzusuchen.

Zum Gelb-Überfahr-Verstoß: Man muss dann nicht vor einer Gelben Ampel halten, wenn dies nur durch ein starkes, gefährliches Bremsen möglich wäre. Ob diese Situation bei Ihnen gegeben war, vermag ich nicht zu beurteilen. Dies wäre aber bei einer Verteidigung zu berücksichtigen.

Ausnahme von obigem Grundsatz stellt die Situation einer vor der eigentlichen Ampel installierten so genannten Vorampel dar, die durch das Gelbsignal das vergebliche Erreichen der Ampel in der Grünphase ankündigt.

Ich hoffe, Ihnen eine erste Orientierung gegeben zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Timm
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 03.09.2006 | 20:22

Habe vergessen, zu fragen, was wäre das Strafmaß? Könnte ich auch den Führerschein abgeben müssen, wenn ja für wie lange und wie weit könnte man das gegebenenfalls splitten, da ich das Fahrzeug beruflich brauche?
Vielen Dank für die weitere Antwort

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.09.2006 | 14:28

Entschuldigen Sie bitte die zeitverzögerte Antwort auf Ihre Nachfrage:

Sollte der Vorwurf lauten auf

Überfahren der Ampel innerhalb einer Sekunde nach dem Umspringen auf rot, wäre Bußgeld i. H. von 50,00 EUR und 3 Punkte und

bei länger als einer Sekunde dauernden Rotphase 125,00 EUR ,4 Punkte und ein Monat Fahrverbot (mit Gefährdung oder Sachbeschädigung 200,00 EUR, 4 Punkte, 1 Monat Fahrverbot).

Die berufliche Angewiesenheit auf den Führerschein kann Ausnahmen zulassen. Ein Splitten ist nicht möglich. Jedoch können Sie in einem gewissen Zeitrahmen selbst bestimmen, wann Sie Ihren Führerschein für einen Monat abgeben.

In Ihrem Fall ist wohl eher mit einer Geldbuße und Punkten zu rechnen.

RA Timm

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER