Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zwischendecken - Gemeinschaftseigentum

19.01.2007 16:27 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wende mich in der Hoffnung auf eine aussagekräftige Antwort mit folgender Frage an Sie:

Ich bin Eigentümer einer Wohneinheit in einem zum Loft umgebauten 100 Jahre alten Fabrikgebäude (neue Wohnung in altem Gebäude). Einige Eigentümer klagen wegen Nicht-Einhaltung des Trittschalls gegen den Verkäufer. Ein Gutachten wurde im Rahmen eines Beweissicherungsverfahrens erstellt. Es kam zu dem Ergebnis, dass die gesetzlichen Grenzen nicht vollständig eingehalten werden und schlug eine Möglichkeit zur technischen Nachbesserung vor. Ich habe mit mit dem Verkäufer der Wohnung bereits auf eine andere Form der Wiedergutmachung geeinigt, da mich der Mangel in der Trittschalldämmung nicht wesentlich stört. Die klagenden Eigentümer weisen die angebotene Mängelbeseitigungsmaßnahme zurück.
Einige Eigentümer wollen nun nach Beweisschluss in das Hauptverfahren eintreten und behaupten, dass ich mich nun aber an den folgenden Kosten beteiligen müsse (Anwalts-, Gerichts- und evtl. Sanierungskosten), da die Zwischendecken Gemeinschaftseigentum seien. Ist es richtig, dass sich dann alle Eigentümer gemäß ihrem Eigentumsanteil an den Kosten (s.o.) beteiligen müssen oder kann jeder über seine Teilnahme frei entscheiden?

Vielen Dank

Ihre
Lilo

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

herzlichen Dank für Ihre Online-Anfrage. Ich hoffe, zu einer schnellen Klärung Ihres Falles beitragen zu können. Zur Lösung:

Grundsätzlich gilt, dass Ansprüche gegen den Verkäufer wegen Mängeln an Gemeinschaftseigentum jedem einzelnen Erwerber zustehen. Denn es ist zu beachten, dass Ansprüche wegen der Mängel sich aus dem Kaufvertrag selbst ergeben und nicht aus der Eigentümerstellung oder der Eigenschaft als Mitglied der Wohnungseigentümergemeinschaft. Wenn aber die Gemeinschaft über einen bindenden Beschluss einen Rechtsstreit gegen den Verkäufer aufgenommen hat, sind sie als Mitglied dieser Gemeinschaft verpflichtet, sich anteilig an Kosten zu beteiligen, die dieser Rechtsstreit verursacht. Vor dem Hintergrund werden Sie sich, vorbehaltlich eines entsprechenden Beschlusses sowie des genauen Sachverhaltes, anteilig an den entstehenden beziehungsweise bereits entstandenen Kosten beteiligen müssen. Allerdings bleibt zu berücksichtigen, dass nach ihrer Sachverhaltsdarstellung im Zweifel der Prozessgegner die Kosten tragen muss, soweit er den Prozess später tatsächlich verliert.

Für Rückfragen stehe ich natürlich im Rahmen der kostenlosen Nachfragemöglichkeit gerne zur Verfügung. Ist eine weitere, dringend zu empfehlende Vertretung gewünscht, kontaktieren Sie mich einfach über die untenstehende E-Mail!


Mit freundlichen Grüßen
RA Hellmann


Burgwedel 2007
mail(at)<image> </image>anwaltskanzlei-hellmann.de


Die vorstehende summarische Lösung ist beschränkt durch die von Ihnen gegebenen Informationen. Gerade geringfügige Modifikationen des Sachverhalts können völlig abweichende rechtliche Ergebnisse bedingen! Außerdem wird, wie die Plattform-Bedingungen es vorsehen, nur ein erster Überblick geboten. Außerdem ist der Umfang der Antwort auch abhängig von der Höhe des gebotenen Honorars. Daher kann diese Beratung das umfassende, verbindliche und abschließende Beratungsgespräch durch den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens keineswegs ersetzen. Bitte beachten Sie dies!

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71600 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Ausgezeichnet und schnelle Antwort. Eckhard Rahe ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
War voll zufrieden. Sehr schnell geantwortet und sehr ausführlich. ...
FRAGESTELLER