Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zweites Ankaufsrecht in Grundbuch

09.05.2019 17:37 |
Preis: 40,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Ankaufsrechte und Rangverhältnis im Grundbuch

Hallo,

Situation:
Im Grundbuch meines Wochenendhauses hat der damalige Verkäufer ein 15% Ankaufsrecht im Grundbuch. Der Erbfall ist dabei einmal frei. Zusätzlich ist das Grundstück mit ca 180T € beliehen (Wert Immobilie ca. 400T€

Frage:
Ich vererbe die Immobilie an Sohn1 (das Ankaufsrecht greift dabei nicht) .
Ich will jedoch den Verkauf dieser Immobilie außerhalb der Familie verhindern und würde gerne Sohn2 ein Ankaufsrecht für 200T€ einräumen.
Kann man zwei Ankaufsrechte im Grundbuch eintragen lassen?
Ich rechne damit, dass in den nächsten 10 Jahren die Immobilie schuldenfrei ist und der damalige Verkäufer verstorben ist und somit sein Ankaufsrecht erlischt. Somit sollte das hinzugekommene Ankaufsrecht vorrangig im Grundbuch stehen?

Danke
09.05.2019 | 18:15

Antwort

von


(100)
Leinpfad, 2
22301 Hamburg
Tel: +49404103011
Tel: 04502 888 718
Web: http://www.ra-bruemmer.com
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,
auf Ihre Frage darf ich Ihnen antworten wie folgt.
Grundsätzlich kann man 2 Ankaufsrechte im Grundbuch eintragen lassen, wobei die in einem Rangverhältnis stehen. Der Verkäufer ist insofern im Vorrang.
Nun spekulieren Sie darauf, dass der Verkäufer verstirbt, so dass sein Ankaufsrecht erlischt. Wie kommen Sie darauf, dass sein Ankaufsrecht erlischt? Steht das im Vertrag mit ihm? Steht das auch so im Grundbuch?
Wenn das nicht ausdrücklich so geregelt ist, dann bleibt das Ankaufsrecht auch nach seinem Tod bestehen und geht dann auf seine Erben über, so dass dann Ihr 2. Sohn weiterhin erst im 2. Rang mit seinem Ankaufsrecht steht. D. h. er kann es nur geltend machen, wenn der Verkäufer oder seine Rechtsnachfolger verzichten.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit dieser Auskunft behilflich sein.
Mit freundlichen Grüßen
Andrea Brümmer
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(100)

Leinpfad, 2
22301 Hamburg
Tel: +49404103011
Tel: 04502 888 718
Web: http://www.ra-bruemmer.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Erbschaftssteuerrecht, Familienrecht, Steuerrecht, Immobilienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69270 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und präzise Antworten, gute Hilfestellung bzgl. Vertragsgestaltung, sehr zuvorkommend. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vollumfassend beantwortet. Sogar vor evtl. Prozessrisiko gewarnt. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Gut eingegangen auf meine Fragen und Nachfrage! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen