Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zweiter Zaun an Einfriedung

22.01.2020 22:19 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Brigitte Draudt


Ich habe in 2019 in Berlin ein EFH erworben. Mein Nachbar hat bereits vor meinem Kauf einen Zaun iHV 1,30m gebaut (seine Seite).
Dieser Zaun erschien mir zu niedrig, also ließ ich einen Zaun(1,80 doppelstabmatte) genau daneben auf meinem Grundstück bauen (Abstand ca.10cm)
Alle meine Nachbarn (außer der vorgenannte) haben in unserem Gebiet Zäune iHV ca.180-200cm. Nun hat mich mein netter Nachbar aufgrund der Veränderung der Einfriedung verklagt, ich solle den Zaun zurückbauen und ihm 4500 Euro Schadensersatz und seinen Anwalt bezahlen. Sein Zaun ist mir zu niedrig. Bei mir wurde bereit zwei mal eingebrochen...

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage gerne wie folgt:
Es besteht in Berlin gemäß Paragraphen 21ff. Nachbarrechtsgesetz die sogenannte Rechtseinfriedungspflicht. Aus Sicht der Straße aus gesehen, muss der rechte Nachbar einfrieden. Es sind 1,25 m vorgesehen oder Ortsüblichkeit.
Wie sich dies bei Ihnen mit der Lage verhält, kann ich Ihrer Frage nicht entnehmen, können Sie mir aber gerne noch mitteilen.
Zwei Zäune sind nicht vorgesehen, so dass hier eine Rückbaupflicht bestehen kann. Allerdings könnten Sie ggf. widerklagend verlangen, dass ein ortsüblicher höherer Zaun errichtet wird.
Für weitere Angaben müsste man zudem noch die genaue Begründung der Klage wissen. Vor allem die für den Schadensersatz.
Sie müssen auf jeden Fall die Fristen zur Verteidigungsanzeige wahren und Antrag auf Klageabweisung stellen sowie sich inhaltlich verteidigen. Ich empfehle Ihnen, sich an einen Anwalt vor Ort zu wenden, nicht zuletzt aus Gründen der Waffengleichheit.

Über die kostenlose Nachfrage Funktion kann ich Ihnen gerne nach näherer Information noch weiteres mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Draudt Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 78978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Sehr schnelle und gut verständliche Antworten auf meine Fragen. Besten Dank. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Gute und schnelle Beantwortung meiner Fage. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Eine prompte , fundierte Beantwortung . Die Rückfrage des Anwalts zu weiterem Sachverhalt zeigte sein Interesse und führte zu einer präzisen Stellungnahme . ...
FRAGESTELLER