Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zwei Firmen ein Geschäftsführer - zulässig?

17.06.2013 21:47 |
Preis: ***,00 € |

Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Wettbewerbsrecht


Beantwortet von


23:04

Guten Tag,

Ich habe folgende Frage, ich bin Geschäftsführer einer GmbH (GmbH1), die Firma selbst gehört mir aber nicht, ich würde gerne eine eigene Firma GmbH (GmbH2) gründen, über diese möchte ich eine Immobile kaufen und an die GmbH1 vermieten, die GmbH1 verkauft u.a. Artikel im Internet, wenn ich dann über die GmbH2 identische Artikel im Internet verkaufe ist dies dann rechtlich bedenklich? Ich schaffe mir ja theoretisch eigenen Wettbewerb..?!

17.06.2013 | 22:49

Antwort

von


(1985)
Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung und Ihres Einsatzes wie folgt:

Als Geschäftsführer einer GmbH unterliegen Sie auch ohne ausdrückliche vertragliche Regelung für die Dauer Ihrer Tätigkeit einem Wettbewerbsverbot - dies ergibt sich aus Ihrer Treuepflicht gegenüber der Gesellschaft.

Das Wettbewerbsverbot untersagt, ein Handelsgewerbe konkurrierender Art sowie einzelne Geschäfte im Geschäftsbereich der GmbH zu betreiben. Das Wettbewerbsverbot umfasst dabei auch die Tätigkeit als Vorstandsmitglied, Geschäftsführer oder persönlich haftender Gesellschafter einer konkurrierenden Gesellschaft.

Eine Befreiung vom Wettbewerbsverbot kann nur durch den Gesellschaftsvertrag oder im Wege eines Gesellschafterbeschlusses auf der Grundlage der Satzung erfolgen. Ohne eine solche Befreiung drohen bei einer Konkurrenztätigkeit Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche und natürlich die Abberufung als Geschäftsführer.


Ich hoffe, Ihnen eine erste hilfreiche Orientierung ermöglicht zu haben. Bei Unklarheiten benutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.

Bedenken Sie bitte, dass ich Ihnen hier im Rahmen einer Erstberatung ohne Kenntnis aller Umstände keinen abschließenden Rat geben kann. Sofern Sie eine abschließende Beurteilung des Sachverhaltes wünschen, empfehle ich, einen Rechtsanwalt zu kontaktieren und die Sachlage mit diesem bei Einsicht in sämtliche Unterlagen konkret zu erörtern.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Jan Wilking

Rückfrage vom Fragesteller 17.06.2013 | 22:54

Vielen Dank für Ihre eMail, der Inhaber der GmbH1 weiß von meinem Vorhaben und ein entsprechendes Wettbewerbsverbot gibt es nicht, es gibt auch nur leichte Überschneidungen, die Frage ist ob dies sonst Rechtlich eine heikle Situation ist, wenn zum Beispiel einen Gleichen Artikel anbieten im Internet.. Zwecks Kartellrecht etc..

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 17.06.2013 | 23:04

Vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Kartellrechtlich sehe ich hier keine Besonderheiten. Zunächst einmal wäre schon fraglich, ob die Marktanteile beider GmbH die Spürbarkeitsgrenze überhaupt überschreiten würden. Zum anderen müssten entsprechende Preisabreden getroffen werden - diesbezüglich unterscheiden sich die beiden GmbH aber nicht von anderen im Wettbewerb stehenden Gesellschaften.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

ANTWORT VON

(1985)

Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Medienrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89301 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort des Anwaltes hat mir sehr geholfen. Schnell und klar verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, präzise, verständliche und freundliche Antwort. Ihn würde ich jederzeit wieder kontaktieren. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
freundliche , kompetente Beratung ! ...
FRAGESTELLER