Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zwangsversteigerung von gemietetem Büroraum

| 28.08.2007 13:23 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


19:28
Hallo,
ich habe seit April 2006 einen Büroraum mit ca. 20m² für pauschal 100 Euro ohne USt. und ohne weitere Abrechnungen für Nebenkosten etc. gemietet. Der Büroraum befindet sich in einer Wohnung, welche vom Vermieter selbst als Büroräumlichkeit genutzt wird. Es gibt keinen schriftlichen Mietvertrag. Die Mietzahlung erfolgt Bar, der Vermieter unterschreibt mir dafür Quittungen. Ich habe nun beim Amtsgericht gesehen, dass die Wohnung am 02.11.2007 Zwangsversteigert werden soll. Der Vermieter hat mir noch nichts mitgeteilt und er weiß auch nicht, dass ich etwas über die Zwangsversteigerung weiß. Er hatte mir nur mal erzählt, dass bei ihm ein Privates Insolvenzverfahren läuft, was er versucht noch abzuwenden.
Ich möchte gerne wissen, ob ich nach der erfolgreichen Versteigerung weiterhin noch ein Mietrecht habe und ob ich mir jetzt noch einen auf April 2006 datierten Mietvertrag vom Vermieter unterschreiben lassen sollte ? Kann der neue Eigentümer eine Höhere Miete verlangen und wann kann er mich kündigen ?
Vielen Dank im voraus !
28.08.2007 | 13:28

Antwort

von


(892)
Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,


vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bei der Zwangsversteigerung tritt der Ersteher mit dem Zuschlag (und nicht erst mit der Eintragung ins Grundbuch) in die Rechtsstellung des Vermieters ein, wie bei einem rechtsgeschäftlichen Erwerb. Ihr Mietverhältnis besteht also mit dem Erwerber weiter.

Allerdings hat der Ersteher in der Zwangsversteigerung nach § 57 a ZVG das Recht, das Miet- oder Pachtverhältnis unter Einhaltung der gesetzlichen Frist (3 Monate) zu kündigen.

Wenn er die Wohnung für sich als Wohnraum nutzen möchte, wird er diese Kündigungsmöglichkeit höchstwahrscheinlich auch wahrnehmen.

Sollte er nicht kündigen, wird er die Miete nicht anpassen können, sofern dies mietvertraglich nicht vorgesehen ist. Sie sollten deshalb die bestehenden Abmachungen mit dem jetzigen Vermieter noch schriftlich fixieren, damit Sie gegenüber dem späteren Ersteher etwas "in der Hand" haben.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt




--
Rechtsanwalt A. Schwartmann
Gleueler Str. 249 D-50935 Köln
Tel: (0221) 355 9205 / Fax: (0221) 355 9206 / Mobil: (0170) 380 5395
Sipgate: (0221) 355 333915 / Skype: schwartmann50733
www.rechtsanwalt-schwartmann.de
www.online-rechtsauskunft.net
www.online-akteneinsicht.net
www.mietrecht-in-koeln.de
www.net-scheidungen.de

<a class="textlink" rel="nofollow" href="http://www.andreas-schwartmann.de" target="_blank"><img src="<a target="_blank" href="http://www.andreas-schwartmann.de/logo.gif" rel="nofollow">http://www.andreas-schwartmann.de/logo.gif</a>"></a>


Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 28.08.2007 | 14:15

Hallo,
jetzt bräuchte ich doch nochmal Hilfe. Ich bin gerade dabei einen Mietvertrag zu suchen und mir fällt auf es gibt Mietverträge über Wohnraum und spezielle Geschäftsraummietverträge, jedoch mit weniger Schutz für den Mieter z.B. beim Kündigungsschutz.
Welchen Mietvertrag soll ich nun nehmen?
Wäre nett wenn Sie mir nochmal helfen würden.
Vielen Dank !!!

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 29.08.2007 | 19:28

Wenn Sie mit dem Vermieter einen Mietvertrag über Gewerberaum abgeschlossen haben, werden Sie nicht den Vordruck für Wohnraum nehmen können - Sie nutzen den Raum ja auch nicht zu Wohnzwecken.

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die Auskunft ! Sehr schön dass meine Fragen so schnell beantwortet wurden ! "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5,0

Vielen Dank für die Auskunft ! Sehr schön dass meine Fragen so schnell beantwortet wurden !


ANTWORT VON

(892)

Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verwaltungsrecht