Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.333
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zwangsversteigerung Miteigentum

29.10.2017 17:40 |
Preis: 25,00 € |

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung


Beantwortet von

Rechtsanwalt Reinhard Otto


Im Wege der Zwangsvollstreckung soll an zwei Terminen ein Grundbesitz versteigert werden. Im ersten Termin wird der Miteigentumsanteil (33/100) von Herrn X versteigert. Im zweiten Termin wird der Miteigentumsanteil (67/100) von Herrn Y versteigert.
Herr Z gibt bei beiden Zwangsversteigerungen das Höchstgebot ab. Der Gäubiger ist mit dem Höchstgebot einverstanden.

Vom Rechtspfleger wird ein Verkündungstermin festgelegt, da von dem jeweiligen Miteigentümer das Einverständniss vorliegen muss.

Warum ist in diesem Fall das Einverständniss des jeweiligen anderen Eigentümers notwendig?


Guten Morgen,

ich beantworte Ihre Anfrage auf der Grundlage der dazu mitgeteilten Informationen wie folgt:

Da es sich um Miteigentum handelt, muss durch die Zwangsversteigerung auch die noch bestehende Miteigentumsgemeinschaft aufgehoben werden. Aus diesem Grund werden diese Versteigerungen wie Teilungsversteigerungen behandelt, vgl. § 180 ZVG.

Im Rahmen der Teilungsversteigerung muss die Zustimmung des jeweilig anderen Miteigentümers zur Aufhebung der Gemeinschaft eingeholt werden, weil kein Teilhaber über einzelne Gegenstände der Gemeinschaft allein verfügen kann, solange eine Auseinandersetzung nicht stattgefunden hat.

Mit freundlichen Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER