Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zwang zur Rückkehr in PKV

| 29.09.2017 10:42 |
Preis: ***,00 € |

Sozialversicherungsrecht


Beantwortet von


11:41

Zusammenfassung: Versicherungspflicht GKV

Ich bin gerade in Teilzeit und dadurch unter die Versicherungspflichtgrenze gerutscht und so wieder in der GKV angekommen. TZ soll ein Jahr laufen. Falls ich aufgrund irgendwelcher besonderen Umstände im Unternehmen wieder EHER anfange VZ zu arbeiten und dadurch, auf 12 Monate gesehen, doch über der Versicherungspflichtgrenze läge, kann man mich dann zwingen, mich wieder in der PKV versichern zu MÜSSEN?
29.09.2017 | 11:31

Antwort

von


(101)
Badergraben 24
04808 Wurzen
Tel: 03425-853355
Web: http://www.rechtsanwalt-wurzen.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Durch den Wechsel in die TZ ist Versicherungspflicht eingetreten gem. § 5 I Nr. 1 SGB V.
Es empfielt sich idR dann die PKV als Anwartschaftsversicherung fortzuführen.
Wenn Sie wieder in VZ arbeiten gilt grundsätzlich auch die Versicherungspflicht gem. der genannten Vorschrift. Da Sie nicht von der Möglichkeit Gebrauch gemacht haben, sich während der TZ von der GKV Pflicht befreien zu lassen (was in vielen Fällen möglich ist, wenn vorher die Entgeltgrenze überschritten war und PKV bestand, § 8 SGB V ), können Sie nach Wiederaufnahme einer VZ in der GKV bleiben.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Michael Kinder

Rückfrage vom Fragesteller 29.09.2017 | 11:37

Vielen Dank für Ihre Antwort, die mir weiterhilft.

Ich würde gern spiegeln, was ich der entnommen habe, so dass Sie dies hoffentlich einfach mit "Ja" beantworten können:

Sollte ich also meine TZ bereits innerhalb der vorgesehenen Lauffzeit von 12 Monaten beenden (z.B. Nach 6 Monaten) und wieder in VZ wechseln, so dass ich ab dann über die Versicherungspflichtgrenze falle, besteht keine Pflicht für mich, wieder in die Private zurückkehren. Ich kann also weiterhin in der GKV bleiben?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 29.09.2017 | 11:41

Ja, so ist es. Verbaut hätten Sie den Weg nur, wenn Sie von der Sonderregelung für Befreiung bei (vorübergehender) TZ Gebrauch gemacht hätten.

Bewertung des Fragestellers 29.09.2017 | 11:53

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Alles gut!"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Michael Kinder »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 29.09.2017
5/5,0

Alles gut!


ANTWORT VON

(101)

Badergraben 24
04808 Wurzen
Tel: 03425-853355
Web: http://www.rechtsanwalt-wurzen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Zivilrecht, Medizinrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Strafrecht, Erbrecht