Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zuverdienstgrenze

| 16.09.2019 06:09 |
Preis: 63,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


Hallo, ich habe folgende Frage:
Ich beziehe Altersrente und habe mit meiner Frau zusammen eine GbR gegründet. Da ich die Regelaltersgrenze noch nicht erreicht habe, unterliege ich der Zuverdienstgrenze von 6300.-/Jahr. Wie verhält es sich mit dem Umsatz, der mit der GbR erwirtschaftet wird? Wir sind zu gleichen Teilen an der GbR beteiligt.
Ist meine Annahme richtig, dass vom erzielten Umsatz dann auch jeweils 50% für jeden von uns angerechnet werden, sowohl fürs Finanzamt als auch für die Rentenkasse? Ich möchte vermeiden, dass meine Rente gekürzt wird.
Nach meinem Verständnis darf der Umsatz max. 12600.-€ pro Jahr betragen. Anrechnung auf jeden 6300.- und die Zuverdienstgrenze für mich wird eingehalten. Liege ich da richtig?

Danke und freundliche Grüße
16.09.2019 | 08:13

Antwort

von


(28)
Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund der übermittelten Informationen beantworte ich Ihre Fragen wie folgt.

Da Sie Altersrente beziehen und noch nicht die Regelaltersgrenze erreicht haben, gilt für Sie § 34 Abs. 2 SGB VI , d.h. Sie dürfen im Kalenderjahr maximal 6.300 € hinzuverdienen, wenn Sie mehr hinzuverdienen, wird Ihre Rente gekürzt und Sie erhalten eine Teilrente, siehe § 34 Abs. 3 SGB VI .

Hinsichtlich Ihrer geäußerten Annahme, darf ich Sie glücklicherweise korrigieren, Hinzuverdienst ist nicht der Umsatz, sondern der einkommensteuerliche Gewinn, bzw. der Überschuss der Betriebseinnahmen über die Betriebsausgaben, siehe § 34 abs. 3b Satz 1 SGB VI i.V.m. § 16 SGB IV .

Aufgrund Ihrer 50 %igen Beteiligung an der GbR, ist nur die Hälfte des Gewinns/Überschusses der GbR für die Berechnung zu berücksichtigen.

Praktisch gesehen müssen Sie während des laufenden Jahres regelmäßig prüfen, ob der Gewinn/Überschuss über 12.600 € liegt, wenn er darüber liegt, liegt auch Ihr Gewinnanteil über 6.300 €, so dass Sie dann nur eine Teilrente bekommen würden.

Nach Abeschluss des Kalender-/Wirtschaftsjahres wird die Steuererklärung für die GbR erstellt und abgegeben und es ergeht ein Feststellungsbescheid, aus diesem ergibt sich dann Ihr persönlicher Anteil am Gewinn/Überschuss, den dann die DRV für die Berechnung zugrund legt.

Ich hoffe, ich habe Ihre Fragen beantwortet, bei eventuellen Nachfragen können Sie gerne die Nachfrageoption benutzen.

Bitte beachten Sie, dass auch kleine Änderungen am Sachverhalt, zu einer gänzlich anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Braun
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 16.09.2019 | 08:35

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Nicht nur weil mir die Antwort gefällt, bin ich sehr zufrieden. Schnell geantwortet und verständlich erklärt. Mir fällt nicht mal eine Nachfrage ein. :-)
"
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Sebastian Braun »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 16.09.2019
5/5,0

Nicht nur weil mir die Antwort gefällt, bin ich sehr zufrieden. Schnell geantwortet und verständlich erklärt. Mir fällt nicht mal eine Nachfrage ein. :-)


ANTWORT VON

(28)

Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht, Erbrecht
Jetzt Frage stellen