Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
490.359
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zutritt des Vermieters zur Wohnung


14.05.2018 18:17 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von



Guten Tag,
wir haben im gleichen Mehrfamilienhaus, in dem wir wohnen, noch zusätzlich ein kleines Appartement gemietet, das meine Tochter bewohnt. Nun ist in diesem Appartement durch einen Rohrbruch die Wand im eigentlichen Zimmer und auch im Badezimmer aufgemacht worden, um den Rohrbruch zu beseitigen.
Heute steht der Vermieter mit einem Handwerker vor unserer Tür und will direkt in das Appartement, um mit dem Handwerker die Arbeiten zu planen bzw. ein Angebot vom Handwerker zu erhalten. Da meine Tochter nicht da war und ich keinen Schlüssel habe, mussten die beiden unverrichteter Dinge wieder abziehen.
Auf meine Frage, wann die Reparatur denn durchgeführt würde, damit meine Tochter (oder einer von uns) auch frei nehmen kann, kam die Aussage, dass das nicht nötig sei. Wir sollten ihm einfach den Schlüssel geben, er wäre ja dabei.
Auf meinen Einwand, dass wir nicht bereit sind, ihm den Schlüssel auszuhändigen, sondern selber vor Ort sein wollen, meinte er, wenn er kommt, müsste ich ihn sofort ohne Ankündigung reinlassen.
Daher meine Frage: Sind wir verpflichtet, ihm den Schlüssel zu überlassen? Und kann er heute anrufen und den Zugang zur Wohnung am selben oder am nächsten Tag verlangen?
Ich danke Ihnen sehr für Ihre Hilfe.
Viele Grüße
14.05.2018 | 21:09

Antwort

von


1718 Bewertungen
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,


in Notfällen hat der Vermieter und auch die von ihm beauftragen Handwerker in der Tat ein Zugangsrecht auch ohne Einwilligung des Mieters.

Ist der Rohrbruch aber nicht mehr akut und es sind "nur noch" Aufräum-/Sanierungsarbeiten durchzuführen, ist der Zugang mit dem Mieter abzusprechen und muss mit einer angemessenen Frist (ca. drei Tage), abgesprochen werden. Ist das nach Ihrer Sachverhaltsdarstellung der Fall, sind Sie nicht zur Schlüsselhergabe an den Vermieter verpflichtet, der dann auch nicht ohne Absprache die Wohnung betreten darf.


Bei längerer Abwesenheit (Urlaub, Krankenhausaufehnthalt) muss aber ein Schlüssel hinterlegt werden. Das muss aber nicht beim Vermieter der Fall sein, allerdings muss man dem Vermieter dann mitteilen, wer den Schlüssel innehat, damit dann notfalls über diese Vertrauensperson der Zugang gesichert werden kann.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


Nachfrage vom Fragesteller 15.05.2018 | 17:11

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Bohle,
vielen Dank für Ihre Antwort.
Wir haben heute nun von unserem Vermieter folgende Email erhalten:

im Nachgang zu unserem gestrigen Gespräch stellen wir fest, dass die von Ihnen an Ihre Tochter überlassene Wohnung
mietvertraglich auf Sie als Eheleute abgeschlossen wurde.
Übergeben wurden 2 Wohnungsschlüssel. Insofern werden Sie hiermit aufgefordert, einen Wohnungsschlüssel bei sich zur Verfügung zu haben, um für den Bedarfsfall (Reparaturen, etc.) die Wohnung betreten zu können.
Die Aussage: Ihre Tochter will das nicht, ist für den Bedarfsfall nicht akzeptabel und ggf. zur Auflösung des Mietverhältnisses führen.

Kann er uns tatsächlich zwingen, einen Schlüssel parat zu haben, damit er jederzeit in die Wohnung kann? Nach Absprache kann er ja mit uns oder mit unserer Tochter in die Wohnung.

Vielen Dank und freundliche Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.05.2018 | 17:58

Sehr geehrter Ratsuchender,


zwingen kann er Sie natürlich nicht; nur bei Notfallen kann er sich dann - kostenauslösend - auch gewaltsam Zugang zur Wohnung verschaffen.

Ein Mieter muss den Schlüssel nicht dem Vermieter überlassen, aber bei längerer Abwesenheit eben dem Vermieter eine schnell erreichbare Adresse nennen, bei der der Schlüssel ist, so dass dann Zugang gewährt werden kann.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

1718 Bewertungen

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62303 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Super Erstkontakt. Sehr hilfreich. Kann ich nur weiteremphelen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vollumfänglich und hilfreich beraten. Erwartungen erfüllt , empfehlenswert. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Beantwortung meiner Fragen war auf den Punkt. Weiterführende Hinweise waren klar verständlich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER