Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zustellmöglichkeit Bußgeldbescheid

16.03.2014 19:49 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,

ich bin am Fr von der Polizei angehalten worden, weil ich bei Rot über die Ampel gefahren bin. Da es erst sehr kurz rot war, erwartet mich ein Bußgrldbescheid über 90Euro und 3 Punkte. Aus persönlichen Gründen möchte ich auf keinen Fall, dass der Bescheid per Post zu mir nach Hause kommt. Gibt es eine Möglichkeit den Bescheid per E-Mail, Fax etc zu bekommen? Oder an Sie schicken zu lassen? Wenn es nur die Möglichkeit gibt, den Bescheid an Sie schicken zu lassen, bitte ich um Mitteilung wieviel dieser Auftrag bei Ihnen kosten würde. Es geht nur darum, dass dieser Bescheid an Sie geschickt wird und ich diesen anschließend per Mail von Ihnen bekomme.

16.03.2014 | 20:50

Antwort

von


(1215)
Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Die ordnungsgemäße Zustellung eines Bußgeldbescheids ist unter anderem für die Frage der Verjährung von entscheidender Bedeutung. Deshalb wird ein Bußgeldbescheids dem Betroffenen mit Postzustellungsurkunde zugestellt.


2.

Denkbar ist auch die Zustellung an einen Rechtsanwalt, wenn sich der Rechtsanwalt als Verteidiger bestellt hat. Dazu ist es erforderlich, dass der Verteidiger eine Vollmacht des Betroffenen vorlegt.

Die Behörde ist aber nicht gehindert, trotz der Einschaltung eines Verteidigers den Bußgeldbescheid an dem Betroffenen selbst per Postzustellungsurkunde zuzustellen. Dies vorausgesetzt, kann man folgendermaßen verfahren: Der Rechtsanwalt bestellt sich, nachdem dem Betroffenen ein Anhörungsbogen übersandt worden ist, für den Betroffenen. Sodann wird sehr häufig der Bußgeldbescheid dem Rechtsanwalt zugestellt werden. Garantieren kann man das aber nicht.


3.

Sie erhalten ergänzend noch eine E-Mail von mir, die Ihnen morgen zugehen wird. Sodann können Sie entscheiden, ob Sie von der aufgezeigten Möglichkeit Gebrauch machen möchten. Ihre E-Mail Adresse teilen Sie mir bitte an meine E-Mail Adresse mail@ra-raab.de mit.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(1215)

Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Erbrecht, Familienrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, allgemein, Kaufrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89454 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Frage wurde schnell, freundlich und zufriedenstellend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gut erläuterte Antwort zu meiner Frage - besten Dank ! ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Sehr geehrter Herr Müller, die Beantwortung meiner Frage haben Sie schnell und ausführlich gemacht. Inzwischen habe ich dem Verwalter per mail Ihre Beurteilung der Lage geschcikt, kann aber noch nicht endgültig sagen, ob er meine ... ...
FRAGESTELLER