Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
488.131
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zustandsbericht im Kaufvertrag bei Gebrauchtwagen


| 21.03.2018 16:07 |
Preis: 30,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Verkauft ein Privatmann ein Auto, kann die Gewährleistung ausgeschlossen werden. Ausgenommen ist hierbei die Haftung für arglistig verschwiegene Mängel und Beschaffenheitsgarantien. Diese könnten sich je nach Wortlaut aus einem TÜV-Bericht ergeben, auf den sich der Vertrag bezieht.


Sehr geehrte Damen und Herren,

im Kaufvertrag soll der aktuelle Zustandsbericht (erstellt vom TÜV) eines zu verkaufenden Autos eingestellt werden.

Wie muss die Klausel formuliert werden ?
Kann man eine Haftung seitens des Verkäufers ausschließen ?
21.03.2018 | 16:45

Antwort

von


498 Bewertungen
Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Tel: 0172 9077547
Web: http://www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Soweit Sie privater Verkäufer sind, können Sie die Haftung ausschließen. Bekannte Mängel müssen Sie natürlich angeben. Diese ergeben sich möglicherweise auch aus dem Zustandsbericht.

Problematisch ist, dass sich aus diese möglicherweise auch positive Eigenschaften ergeben, wie etwa dass das Auto fahrbereit ist oder eine Hauptuntersuchung überstehen würde. Durch den Zustandsbericht könnte eine Beschaffenheitsgarantie in den Vertrag gelangen, so dass Sie haften, wenn die Einschätzung des TÜV verkehrt ist. Sie sollten daher auf die den TÜV-Bericht einschränkend verweisen wie etwa : "Zustand des Fahrzeugs laut TÜV-Bericht" oder Ähnliches, gefolgt von: "Die Gewährleistungshaftung wird ausgeschlossen."

Besser wäre es aus Verkäufersicht, die Bezugnahme auf den Zustandsbericht im Kaufvertrag zu unterlassen und diesen nur informationshalber zu übergeben. Dann bestünde nicht die Gefahr einer Beschaffenheitsgarantie. Die Klausel bezüglich des Haftungsausschlusses müsste natürlich bleiben.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Fachanwältin für Arbeitsrecht


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie sind Handwerker, dauernd unterwegs und sitzen kaum am Schreibtisch?

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 23.03.2018 | 09:20


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 23.03.2018
5/5.0

ANTWORT VON

498 Bewertungen

Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Tel: 0172 9077547
Web: http://www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht