Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zuständigkeit Finanzamt


| 20.06.2006 17:42 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sabine Reeder



Möchte in Zukunft bei Ebay/Deutschland Waren gewerblich verkaufen und lebe privat in Belgien(dort keinerlei Einkünfte).
Hatte ein Reisegewerbe in Deutschland und habe bisher dort meine Steuern bezahlt.
Welches Finanzamt ist für die zukünftigen Steuererklärungen der Ebayverkäufe für mich zuständig :Deutschland oder Belgien?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich Ihren Angaben gemäß wie folgt beantworten möchte:

Gemäß § 1 I EStG ist eine Person in Deutschland unbeschränkt einkommenssteuerpflichtig, wenn sie hier ihren Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Wenn in Deutschland eine Betriebsstätte oder ständige Vertretung für Ihr Gewerbe besteht, Sie aber Ihren Wohnsitz in Belgien behalten, sind Sie in Deutschland nur beschränkt steuerpflichtig.

Die Steuerpflicht beschränkt sich auf die in § 49 EStG aufgeführten inländischen Einkünfte. Dazu zählen auch Einkünfte aus Gewerbebetrieb.

Sollten mindestens 90 Prozent der Gesamteinkünfte in der Bundesrepublik Deutschland erworben werden und die im Ausland zu besteuernden Einkünfte nicht über 6.136 € liegen, kann auf Antrag eine Behandlung als unbeschränkt Steuerpflichtiger und damit eine Veranlagung zur Einkommensteuer für Deutschland erfolgen.


Gibt es in Deutschland aber keine Betriebsstätte oder ständige Vertretung, so ist das Finanzamt in Ihrem Wohnsitzland zuständig. Die jeweilige Steuerpflicht und damit Zuständigkeit der Finanzämter hängt also davon ab, wo Sie Ihr Gewerbe anmelden.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Sabine Reeder
Rechtsanwältin

Meine Antwort umfasst nur die Informationen, die mir zur Verfügung gestellt wurden. Für eine verbindliche Bewertung ist eine umfassende Sachverhaltsermittlung vonnöten, die im Rahmen einer Online-Beratung nicht möglich ist.

Nachfrage vom Fragesteller 20.06.2006 | 18:59

Kann ich die Einkünfte aus den Ebayverkäufen über mein vorhandenes Reisegewerbe beim Finanzamt/Deutschland abrechnen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.06.2006 | 19:08

Gerne beantworte ich Ihre Nachfrage. Bei einer Gewerbeanmeldung muss die Tätigkeit genau beschrieben werden. Gewerbliche e-bay Verkäufe werden sich nicht unter Ihr Reisegewerbe fassen lassen. Von daher müßte korrekterweise ein neues Gewerbe angemeldet werden.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen herzlichen Dank ! "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER