Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zusammenstoß mit einem Auto das von einer Hofeinfahrt kommt. Wer hat Schuld?

| 24.02.2008 00:01 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


ich fuhr am freitag auf einer zweitspurigen hauptstasse auf der linken seite. ich wechselte durch blinkzeichen auf die rechte seite bzw. spur. als ich ca. 50meter bis 100meter auf die rechte spur gewechselt hatte, ist ein anderer pkw (kurierdienst)aus einer grundstücksausfahrt auf die hauptstasse gefahren (zwischen grundstücksausfahrt und hauptstrasse ist noch eine busspur)und der unfallgegner fuhr mir in die rechte seite. der kurierfahrer wollte keine polizei. wir haben einen unfallbericht ausgefüllt indem steht das ich auf der hauptstasse gefahren bin und er aus der ausfahrt das er mir auch unterschrieben hat, aber vor lauter stress habe ich vergessen seinen namen und von der firma einzutragen. fotos von den schäden am meinem und seinem fahrzeug inkl. den namen der firma worden mit meiner kamera aufgenommen. nun behauptete der unfallgegner ich hätte den unfall verursacht durch das wechseln der spur. nachdem ich mit dem chef seiner firma sprechen wollte, wollte er mir erst garnicht zuhören und hatte behauptet ich wäre dem kurierfahrer ins auto gefahren. bitte um info was ich jetzt zu tun habe ? einen gutachter habe ich schon aufgesucht der den schaden an meinem pkw aufgenommen hat.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie sollten zunächst über den Zentralruf der Autoversicherer (Tel. 0180 / 25 0 26) ermitteln, bei welcher Versicherung das Fahrzeug des Unfallgegners versichert ist.

Dann sollten Sie diese Versicherung anschreiben, den Unfallhergang aus Ihrer Sicht schildern (die abweichende Darstellung des Unfallgegners erwähnen Sie dabei natürlich nicht), das Gutachten beifügen und Schadensersatz verlangen.

Dabei ist zu beachten, dass Sie bei einer Schadensberechnung auf Gutachtenbasis nur Anspruch auf Ersatz des im Gutachten ausgewiesen Reparaturkostenbetrages ohne die darauf anfallende Mehrwertsteuer haben.

Die Zahlung auch von Mehrwertsteuer können Sie nur beanspruchen, wenn eine Reparatur tatsächlich durchgeführt wird.

Die Abrechnung auf Gutachtenbasis ist für Sie also wirtschaftlich dann günstiger, wenn Sie eine Reparatur nicht durchführen lassen oder aber eine Möglichkeit finden, das Fahrzeug so kostengünstig zu reparieren, dass die tatsächlich anfallenden Reparaturkosten zuzüglich Mehrwertsteuer unter den im Gutachten ausgewiesenen Reparaturkosten bleiben.

Anderenfalls ist von der gegnerischen Versicherung eine Reparaturkostenübernahmeerklärung zu fordern oder nach durchgeführter Reparatur die Reparaturrechnung bei der Versicherung einzureichen.

Im Übrigen dürfte der Unfallgegner mit seiner "Verteidigungsstrategie" wenig Aussicht auf Erfolg haben. Wegen der durch § 10 StVO dem von einem Grundstück auf die Straße fahrenden auferlegten besonderen Sorgfaltspflichten spricht nach der Rechtsprechung ein Beweis des ersten Anscheins dafür, dass bei einem Unfall in der von Ihnen geschilderten Konstellation das Unfallverschulden bei dem das Grundstück verlassenden liegt. Ihr Unfallgegner müsste diesen Beweis des ersten Anscheins widerlegen. Dies könnte er nur, wenn er einen Zeugen für seine abweichende Darstellung hätte. Ich verstehe Ihre Schilderung aber so, dass Sie beide allein in ihren Fahrzeugen waren und es keine Zeugen gibt.

Mit freundlichen Grüßen

Stelzner
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 24.02.2008 | 10:33

wir waren beide alleine im auto und es gab keine zeugen.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 24.02.2008 | 16:23

Sehr geehrter Fragesteller,

dann wünsche ich Ihnen viel Erfolg bei der Durchsetzung Ihrer berechtigten Ansprüche!

Mit freundlichen Grüßen

Stelzner
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"herzlichen dank für ihre schnelle antwort. ihre antwort hat mir sehr geholfen und ich kann der sache jetzt gelassen ins auge schauen. "
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68779 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, endlich habe ich Klarheit. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank :-) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat die Frage schnell und korrekt beantwortet. ...
FRAGESTELLER