Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zurückziehen einer Anzeige


03.02.2005 21:26 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Klaus Wille



Folgendes Problem.
Ich habe über einen Ebay Verkaufsagenten eine Software im Wert von 322 Euro verkauft. Sie wollte es nicht verschicken sollte ich selber tun.

Nach unserer Büroauflösung war es dann nicht mehr auffindbar und ich schrieb dem guten Mann mehrere E-Mail und versuchte ihn anzurufen um es zu klären..

Kein Erfolg, ich erreichte ihn nie.
Nun hat er eine Anzeige beim LKA per E-Mail gemacht(geht das überhaupt). Wir haben uns nun endlich geeignet und ich soll ihm statt 322 Euro 400 Euro mit Aufwandskosten zurückzahlen.

Okay bin ich auch bereit dazu.
Und ich habe es ihm schriftlich gegeben das er das Geld in der nächsten Woche bekommt.
Er will die Anzeige auch zurückziehen.

Kann man eine Anzeige zurückziehen? Und welche Auswirkungen hat das auf mich? Wenn ich ihm das Geld schon urückgezahlt habe?
Die Anzeige ist jetzt ungefähr 1 Woche her..

Muß ich dann trotzdem zur Polizei?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Damen und Herren,

zwar kann der Antragstellter mitteillen, daß er auf die Anzeige verzichtet, doch die letzte Entscheidung über die Rücknahme obliegt der Staatsanwaltschaft (StA).

Sie sollten daher der StA schreiben, sobald Sie das Aktenzeichen kennen. Dann sollten Sie der StA mitteilen, daß Sie das Geld zurückgezahlt haben und daß der Anzeigenerstatter auch auf eine Strafverfolgung verzichtet.
Außerdem sollten Sie mitteilen, daß Sie nicht vor hatten, den Anzeigenerstatter zu betrügen oder zu hintergehen. Hier können Sie Ihre Emails als Beweis vorlegen.

Unter diesen Umständen besteht eine gute Aussicht dazu, daß das Verfahren eingestellt wird.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt
Breite Str. 147-151
50667 Köln
www.anwalt-wille.de

Nachfrage vom Fragesteller 03.02.2005 | 22:16

Kann man den neuerdings über E-Mail eine Anzeige stellen? Da könnte ja jeder kommen. Er hat sie erst am 31.01 gemacht.angeblich.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.02.2005 | 09:00

Eine Anzeige kann sogar mündlich gestellt werden. Denken Sie z.B. an Verkehrsunfälle, bei denen die Polizei oft fragt, ob eine Strafanzeige gestellt werden soll oder nicht.

Wenn die Email die vollständige Anschrift des Anzeigenerstatters enthält, ist gegen die Zulässigkeit nichts einzuwenden.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER