Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zumutbarkeit Wohnungsbesichtigung während Abwesenheit / Aufenthalt am Erstwohnsitz


24.07.2006 12:22 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich studiere in X (Zweitwohnsitz) und habe dort eine 1-Zimmer-Wohnung (privater Vermieter).

Seit Mitte Juli befinde ich mich wieder in A (Erstwohnsitz) und werde von Ende Juli bis Anfang September ein vier- bis sechswöchiges (jeweils ganztägiges) Praktikum in der Nähe meines Erstwohnsitzes A ableisten; darüber wurden Vermieter/Immobilienmakler nicht informiert.

Mitte September werde ich wahrscheinlich wieder nach X zurückkehren.

Ich bin Mitte Juli - vor Beginn des Praktikums (Ende Juli) - zum Erstwohnsitz A aufgrund eines sehr akuten Krankheitsfalles zurückgekehrt (mein Opa liegt im Krankenhaus mit einem sehr schwachen Herzen), um entsprechende Krankenbesuche wahrnehmen und die Familie organisatorisch etc. unterstützen zu können.

Mein Vermieter möchte die Wohnung in X verkaufen und hat daher einen Immobilienmakler beauftragt, welcher mich heute kontaktiert hat zwecks einer Wohnungsbesichtigung eines Interessenten am Mittwoch Nachmittag (übermorgen, somit vor Beginn des Praktikums).

Ich besitze kein eigenes Auto und bin daher auf Bus/Bahn angewiesen. Die Entfernung A zu X beträgt ca. 80km, von Haus zu Haus beträgt die Fahrtzeit ca. 2,5 Stunden mit Bus/Bahn (einfache Fahrt).

-- Kann ich verpflichtet werden, während meines Aufenthaltes in A (übermorgen, somit vor dem Praktikum und während des akuten Krankheitsfalles; alternativ: während des Praktikums) nach X zu reisen, um etwaigen Kaufinteressenten die Wohnung zu zeigen? Oder kann ich von Mitte Juli bis Mitte September "abwesend" sein?

-- Wie oft/Wann muss ich dann von A nach X fahren bzw. welche Termine sind mir (insbesondere auch angesichts meines Praktikums ab Ende Juli) zumutbar?

-- Koennen mir die Fahrtkosten vom Immobilienmakler/Vermieter ersetzt werden?

Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen!
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),


das Besichtigungsrecht wird dem Vermieter zugestanden, wenn ein berechtigtes Interesse besteht, was bei einer beabsichtigten Veräußerung der Fall ist (LF Fankfurt NZM 002, 696).

Allerdings sind dabei Fristen einzuhalten, die bis zu einer Woche betragen können (LG Berlin MM 2004, 125) und auch nicht ständig, sondern auf drei Termine im Monat hat der Vermieter sich zu beschränken.


Sofern Sie nun als Mieter Termine nennen, ist dann der Vermieter gehalten, diese Termine zu berücksichtigen (AG Köln NZM 2001,41).


Einen Anspruch auf Ersatz der Fahrtkosten haben Sie nicht; auch können Sie nicht einfach bis Mitte September die Besichtigung verweigern, da dann der Vermieter - der die Räume aber nicht eigenmächtig betreten darf - Sie verklagen könnte.


Hier sollten Sie (sofern es nicht möglich ist, einer Vertrauensperson einen Schlüssel zukommen zu lassen) dem Vermieter Ihre besondere Situation erklären und Ihrerseits Termine vorschlagen, die passend sind. Daraum muss der Vermieter sich dann unter Berücksichtigung aller Belange einlassen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylbia True-Bohle
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER