Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zum Umgang mit Kind verpflichten?


12.06.2005 14:01 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



Hallo,
mein Sohn ist 11 Jahre alt und hat seinen Vater, da wir uns in der Schwangerschaft trennten, nur einmal mit 2 Jahren gesehen. Der Vater boykottiert seit Jahren den Unterhalt (Anzeige läuft) und verweigert auch den Kontakt. Mein Sohn drängt immer mehr, weil er mehr über seinen Vater wissen möchte. Sogar ein Foto wird ihm verweigert. Habe ich eine (wenn auch kleine) Chance bei einem Gericht durchzusetzen, daß der Junge ihn wenigstens einmal kennenlernt? Es geht hier nicht um regelmässigen Umgang, da ich glaube, daß er den Jungen nur unter seiner Wut auf mich leiden ließe, aber es spricht ja nichts gegen ein Kennenlernen zB unter der Aufsicht des Jugendamtes.
Vielen Dank im Voraus für die Antwort.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, diese möchte ich an Hand Ihrer Angaben wie folgt beantworten:

Sie werden gerichtlich keine Chance haben, eine Besuchspflicht gibt es nicht.

Von einem Zwangskontakt würde ich persönlich auch keine hohen Erwartungen haben.

Ich kann Ihnen daher nur raten, entsprechende Gespräche mit Ihrem Sohn zu führen und evtl. externe Hilfe hinzuzuziehen.

Ich hoffe, Ihre Frage umfassend und zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich.

Für Rückfragen und die weitere Interessenvertretung stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Stefan Steininger
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER