Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zulässigkeit eines Zeitmietertrages ab 01.09.2001?


29.03.2005 11:55 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Guten Tag,
wir haben im Jahr 2003 einen Mietvertrag über eine Laufzeit von 5Jahren unterschrieben! Möchten nun aber umziehen da uns das Objekt zu teuer wird!
Meine Frau meint, das solche Zeitverträge keine Gültigkeit haben!? Ist das richtig und wenn ja wie lange ist unsere Kündigungsfrist? Hierbei handelt es sich um ein gemietetes Haus!

Besten Dank für Ihre Auskunft
Sehr geehrter Ratsuchender,

ein Zeitmietvertrag nach neuem Recht (ab01.09.2001, also auch bei Ihnen) ist nur zulässig, wenn bereits BEI Vertragsschluss eine der nachstehenden Verwendungsmöglichkieten fixiert worden sind:

a)
Der Vermieter muss die Räume für sich/Familienangehörige nutzen wollen.

b)
das Haus muss beseitigt oder wesentlich verändert werden, die eine Fortsetzung des Vertrages unmöglich machen

c)
der Vermieter muss die Räume an einen Dienstverpflichteten vermieten wollen.

Ist dieses im Mietvertrag nicht aufgeführt, ist die Befristung unzulässig und Sie haben nach neuem Recht die Möglichkeit, innerhalb einer Frist von drei Monaten zu kündigen; diese Kündigung sollte nun schnellstens SCHRIFTLICH und per EINSCHREIBEN/RÜCKSCHEIN von allen Mietern unterschrieben an den Vermieter abgesandt werden.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 04.04.2005 | 09:02

Guten Tag,
erst einmal vielen Dank für Ihre Antwort! Habe so gejündigt wie Sie es mir empfohlen hatten!
Nun hätte ich noch eine allgemeine Frage.
Bekomme diese Woche denn neuen Vertrag! Kann ich den bei Ihnen überprüfen lassen und wenn ja, wie?

Rainer Bertran

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.04.2005 | 09:06

Entweder im Rahmen dieses Forums (wird aber etwas schwierig, da Sie dann den Text komplett eingeben müssen) oder Sie faxen ihn mir zu (wobei wir dann vorher über die Gebühren sprechen sollten.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER