Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.393
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zugewinnausgleichberechnung

16.10.2017 19:36 |
Preis: 48,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Anja Holzapfel


meine Frau und ich haben 1990 geheiratet. 2006 habe ich aufgrd. beruflicher Veränderung ein 2. Haus gekauft. Im Kaufvertrag und Grundbuch steht nur mein Name. Die Grundschuldbestellung hat auch meine Frau unterschrieben. Mittlerweile ist die Hypothek abbezahlt. Meine Frau und ich sind seit 2015 getrennt. Muss das Haus in die Zugewinnberechnung aufgenommen werden? Oder gilt die Tatsache, dass sie auf den Eintrag im Grundbuch verzichtet hat, als Verzicht am Eigentum?

Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Sie müssen zwei Dinge unterscheiden: Die Eigentumsverhältnisse richten sich ausschließlich nach dem Grundbucheintrag. Wenn Sie dort als alleiniger Eigentümer eingetragen sind, ist die Immobilie Ihnen zuzurechnen.

Gerade deshalb wird sie sich aber im Zugewinn auswirken: Bei Ihnen ist die (jetzt abbezahlte) Immobilie im Endvermögen zu berücksichtigen. Damit erhöht sie Ihren Zugewinn und somit, falls Ihre Frau den geringeren Zugewinn erwirtschaftet hat, die Zugewinnausgleichsforderung, die Ihre Frau Ihnen gegenüber hat.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER