Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zugewinnausgleich bei Trennung/Scheidung

09.05.2018 10:03 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel


Meine Frau und ich haben Zugewinngemeinschaft. Wir haben ein Gemeinschaftskonto und auch getrennte Konten auf jeweils den eingenen Namen.
Meine Frau hat 10000 Euro von ihrem Vater während unsere Ehe bei Zugewinngemeinschaft geerbt. Wenn meine Frau das Geld nun ganz von ihrem eigenem Konto für sich selbst noch vor der Trennung ausgibt, wie wird ihr Erbe dann bei der Berechnung des Zugewinnausgleiches bei Trennung/Scheidung berücksichtigt? Also wird es voll berücksichtigt als ihr zustehndes Vermögen oder wird es nicht berücksichtigt, weil sie es für sich ausgegeben hat bzw. weil es noch vor der Trennung/Scheidung ausgegeben wurde?

Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Beim Zugewinn werden Schenkungen und Erbschaften von Eltern während der Ehezeit als Anfangsvermögen gewertet. Dabei kommt es nicht darauf an, ob das Erbe oder die Schenkung im Endvermögen noch vorhanden ist.

Auch wenn Ihre Frau das Geld also während der Ehe ausgibt, hat sie ein entsprechend hohes Anfangsvermögen, das ihren Zugewinn entsprechend mindert.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68649 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Dr. Hoffmeyer konnte mir klar direkt und deutlich meine Frage beantworten und mir auch Tipps für weitere Schritte geben. Sehr nett und empfehlenswert ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Auch wenn mir die Antwort vom Ergebnis nicht gefällt wurde sie schnell und kompetent beantwortet. ...
FRAGESTELLER