Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zugewinn oder Gütertrennung oder Erbvertrag?

| 05.06.2019 11:41 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

güterrechtliche oder erbrechtliche Regelung zur Vererbung eines Hauses

Folgender Fall:
Ich habe ein Haus gekauft und dieses renoviert. ca 100.000 EUR Kredit ist dadurch auch noch offen der auf mich läuft. Ich möchte nun meine Freundin heiraten.
Ich habe einen leiblichen Sohn aus 1. Ehe; Sie hat eine Tochter.
Ich möchte das die Immobilie ausschließlich mein Sohn erbt wenn ich sterbe.
Die Dinge die wir während unserer Ehe erwirtschaftet haben kann gerne auch an meine zukünftige Frau teilw. vererbt werden.
Wichtig wäre mir noch das Sie eine Zeit lang Wohnrecht erhält falls ich ablebe.
Wie ist das realisierbar?

05.06.2019 | 13:30

Antwort

von


(167)
Leinpfad, 2
22301 Hamburg
Tel: +49404103011
Tel: 04502 888 718
Web: http://www.ra-bruemmer.com
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,
auf Ihre Frage darf ich Ihnen antworten wie folgt.
Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihr Vorhaben zu verwirklichen. Ich würde Ihnen vorschlagen, da es am einfachsten und kostengünstigsten ist, ein gegenseitiges Testament mit Ihrer künftigen Ehefrau aufzusetzen, in dem Sie sich jeweils zu Alleinerben einsetzen und als Schlusserben Ihre Kinder.
Im Rahmen des Testaments können Sie dann Vermächtnisse anordnen, können also Ihrem Sohn Ihr Haus vermachen und hier wieder anordnen, dass Ihre Frau für einen bestimmten Zeitraum ein Wohnrecht erhalten soll.
Ein solches Testament können Sie handschriftlich aufsetzen, brauchen also nicht einmal zum Notar, und alles ist wirksam.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit dieser Auskunft behilflich sein.
Mit freundlichen Grüßen
Andrea Brümmer
Rechtsanwältin


Rückfrage vom Fragesteller 05.06.2019 | 13:45

Vielen dank für die Antwort.
Aber ist es dann nicht so das ich meinen Sohn erstmal enterbe bis dann meine Frau verstorben ist?
Dann entfällt ja erstmal der Pflichtanteil des bestehenden Vermögens für Ihn?
Ich möchte einfach nur das das Haus exklusiv für Ihn gesichert ist und alles andere wie Pflichtteil bleibt.
Das mit dem kostengünstigen Testament gefällt mir aber schon.
Gerne würde ich wenn sowas dennoch möglich ist bei Ihnen beauftragen.
Viele Grüße

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 05.06.2019 | 14:15

Sehr geehrter Fragesteller,
auf Ihre Rückfrage darf ich Ihnen versichern, dass der Pflichtanteil für Ihren Sohn bestehen bleibt. Er bekommt erstmal das Haus und kann dann noch den Pflichtteil geltend machen oder er wartet, bis auch der Längstlebende verstorben ist und bekommt dann sein Erbteil
Ich hoffe, dass ich hiermit Ihr Anliegen erschöpfend beantworten konnte.
Mit freundlichen Grüßen
Andrea Brümmer
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers 05.06.2019 | 15:34

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Andrea Brümmer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 05.06.2019
4,6/5,0

ANTWORT VON

(167)

Leinpfad, 2
22301 Hamburg
Tel: +49404103011
Tel: 04502 888 718
Web: http://www.ra-bruemmer.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Erbschaftssteuerrecht, Familienrecht, Steuerrecht, Immobilienrecht