Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zugewinn bei Wohnhausfinanzierung über Lebensversicherung

11.05.2011 12:07 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Gabriele Lausch


Hallo,

habe eine kurze Frage zum Thema Zugewinn:

Ich bin Eigentümer des Hauses. Auf dem Haus liegt noch ein Dahrlehn von etwa 100.000 Euro aufgenommen bei einer Versicherung ohne Tilgung und abgesichert durch eine Lebensversicherung. Ablösung des Darlehn erfolgt nach Ablauf aus der Lebensversicherung. Nun sagte man mir, dass auch die verpfändete Lebensversicherung beim Zugewinn berücksichtigt wird und Anfangs- und Endvermögen nie negativ sein können.

Wäre folgende Rechnung richtig?

Anfangsvermögen Rückkaufswert ca. + 40.000,00
Schulden - 100.000,00

Anfangsvermögen = 0

Endvermögen Rückkaufswert ca. + 60.000,00
Schulden - 100.000,00

Endvermögen = 0

Ist dies so richtig oder müsste hier anders gerechnet werden.

Vielen Dank für eine Antwort.

Sehr geehrter Fragesteller,

seit der Neuregelung des Eherechts zum 01.09.2009 wird im Rahmen des Zugewinnausgleiches auch negatives Anfangs- und Endvermögen berücksichtigt.

Nach den von Ihnen genannten Werten besteht damit zu Beginn der Ehe ein negatives Anfangsvermögen in Höhe von -60.000 EUR, am Ende der Ehe ein negatives Endvermögen von -40.000 EUR. Somit wurde während der Ehe ein Zugewinn von 20.000 EUR erzielt.

Eine mögliche Ausgleichspflicht gegebüber dem anderen Ehegatten, besteht jedoch maximal in Höhe eines positiven Vermögens.

Mit freundlichen Grüßen
Lausch
- Rechtsanwältin -

Nachfrage vom Fragesteller 11.05.2011 | 12:32

Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin,

vielen Dank für Ihre sehr schnelle Antwort.

Ein kurze Verständnisfrage habe ich noch: Würde es bei diesen Zahlen bleiben, würde kein Ausgleich stattfinden, da der Ausgleichsbetrag trotz Zugewinn weiterhin negativ wäre. Hätte ich weitere Vermögenswerte von sagen wir 60.000,00 Euro, wäre mein Endvermögen + 20.000,00 und ich wäre meiner Frau zum Ausgleich von 10.000,00 Euro verpflicht?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 11.05.2011 | 12:39

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben das Prinzip richtig verstanden, zu Erläuterung der Kappungsgrenze noch folgende Abwandlung.

Nehmen wir an, Sie haben zu Beginn der Ehe Schulden in Höhe von -20.000 EUR, zum Ende der Ehe ein Vermögen von +10.000 EUR. Dann beträgt der Zugewinn 30.000 EUR. Vorausgesetzt der Ehegatte hat kein Vermögen erwirtschaftet, besteht eine Ausgleichspflicht in Höhe von 15.000 EUR, begrenzt auf das tatsächlich vorhandene Vermögen, also 10.000 EUR.

Ich weise daneben ausdrücklich nochmals auf die Ergänzung meiner ursprünglichen Antwort hin. Bei Berechnung des Anfangs- und Endvermögens sind alle Vermögenswerte zu berücksichtigen, Sie müssen in Ihre Berechnung also den Wert des Hauses einbeziehen.

Mit freundlichen Grüßen
Lausch
- Rechtsanwältin -

Ergänzung vom Anwalt 11.05.2011 | 12:32

Sehr geehrter Fragesteller,

versehentlich wurde die Antwort unvollständig eingestellt.

Bei der Berechnung des Anfangs- und Endvermögens ist im Übrigen selbstverständlich auch der Wert des Hauses zu berücksichtigen, so dass sich ohnehin keine negativen Werte ergeben dürften.

Mit freundlichen Grüßen
Lausch
- Rechtsanwältin -

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69672 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell, präzise, sachlich - perfekt. Ganz herzlichen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Frage ausführlich beantwortet keine weitere Nachfrage. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
vielen Dank für die rasche und gründliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER