Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.923
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zugang zur Gastherme durch den Mieter / Gastherme im Keller der Nachbarin

04.11.2015 10:06 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler


Zusammenfassung: Der Mieter einer Wohnung hat das Recht, regelmäßigen Zugang zu der Gastherme zu erhalten, mit der seine Wohnung geheizt wird. Es ist jedoch zu akzeptieren, wenn er zunächst jemand bitten muss, eine Tür zu einem Kellerraum aufzuschließen. Verzögerungen gehen hierbei zu Lasten des Vermieters.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe eine Frage zum Zugangsrecht durch den Mieter zu seiner Gastherme.

Hintergrund:
Ich wohne zur Miete in einem Mehrfamilienhaus. Jeder Mieter hat einen Keller. Jede Wohnung hat ihre eigene Gastherme und die Mieter sind selbst dafür zustädig, einen Gasversorgungsvertrag abzuschließen. Der Vermieter zahlt die Wartung. Die meisten Mieter haben ihre Gastherme in der Wohnung.

Zwei Gasthermen, inklusive meiner, befinden sich im Keller. Eine Gastherme befindet sich in einem Keller, der als Fahrradkeller genutzt wird, und immer offen steht.

Meine Gastherme jedoch befindet sich in einem Keller, der von einer Nachbarin als zweiter Abstellraum genutzt wird. (Sie hat ihre Gastherme in der Wohnung und sie verfügt auch noch über einen weiteren 'normalen' Keller).

Bei meinem Einzug hatte ich einen Schlüssel zu dem Keller, in dem meine Gastherme steht. Nachdem jedoch der Kellerschlüssel gestohlen wurde (sie ließ ihn in der Kellertür stecken) und sie der Meinung ist, ich hätte ihn gestohlen, hat sie das Schloss zum Keller austauschen lassen und händigt mir keinen Schlüssel aus (zusätzlich ist sie verärgert, weil ich vorm Einzug die Wohnung renoviert habe und dadurch über mehrere Wochen immer wieder viel Lärm entstanden ist und die Haustür teilweise offen stand, um Kisten in die Wohnung zu bringen). Auch der Vermieter hat keinen Schlüssel.

Die Nachbarin behauptet, sie hätte den Keller gemietet und damit das Recht, den Keller abzuschließen. Andere Nachbarn wiederum sagen, dass sie einfach Gegenstände in den Keller gestellt hat und niemand etwas sagt, weil sie hier schon so lange wohnt. (Vom Vermieter habe ich leider noch keinen Auskunft erhalten)

Die Nachbarin erklärt, sie würde mir den Keller immer aufschließen, wenn ich an meine Gastherme muss. Würde sie in Urlaub fahren, "fände sich schon eine Lösung". Definitiv würde ich aber auch dann keinen Schlüssel erhalten.


Meine Fragen:
- Habe ich einen rechtlichen Anspruch, uneingeschränkt Zugang zu meiner Gastherme zu haben?
Sollte die Therme zum Beispiel ausfallen, und der Mann der Nachbarin nicht da sein, müsste ich derzeit den ganzen Tag warten, bis die Nachbarin von der Arbeit kommt oder ihr Mann zurück kommt. Oder auch, wenn ich nur Einstellungen an der Therme ändern möchte. Außerdem ist es sehr erniedrigend, die Nachbarin jedes Mal bitten zu müssen, die Kellertür aufzuschließen (sie besteht darauf, den Keller selbst aufzuschließen und wieder abzuschließen).

- Ist es zulässig, dass eine Nachbarin uneingeschränkt Zugang zu meiner Gastherme hat, und dort theoretisch auch Einstellungen ändern könnte, ich aber nicht?

- Sollte die Nachbarin tatsächlich den Keller gemietet haben, überwiegt dann ihr Recht auf Zugang zum Keller gegenüber meinem (potenziellen) Recht auf Zugang zur Gastherme?

- Falls die Nachbarin keine Miete für den Keller zahlt, ist dann bereits ein Gewohnheitsrecht entstanden, und der Keller gilt wie als vermietet an sie?

Zusammenfassend möchte ich gern wissen: Muss ich diesen Zustand so hinnehmen oder kann ich den Vermieter auffordern, mir von der Nachbarin einen Schlüssel zum Keller zu besorgen? (Ein Tausch der Keller ist leider nicht möglich, da mein Keller viel größer ist als der Keller, in dem die Gastherme steht).

Bitte bei allen Fragen auch hinzufügen, in welchem Gesetz/Paragraphen oder Urteil dies aufgeführt ist.

Vielen Dank.


Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Wenn Ihre Nachbarin den zweiten Kellerraum nicht angemietet hat, sondern eigenmächtig ihre Sachen dort hineingeräumt hat, kann der Vermieter auch nach langjähriger Nutzung die Räumung des Kellers verlangen und diesen der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Dann wäre Ihr Problem gelöst.

Besteht ein Mietvertrag mit der Nachbarin bezüglich des zweiten Kellers, gilt Folgendes: Es wird angenommen, dass Sie als Mieter ein Recht haben, an die Gastherme zu gelangen, etwa um diese einzustellen, abzulesen usw. Allerdings akzeptiert es die Rechtsprechung, dass der Vermieter die betreffenden Räume abschließt und den Mietern nur auf Anfrage Zugang gewährt. Wenn der Vermieter jetzt hier die Nachbarin als seine ausführende Hand ansieht, dürfte dies zu akzeptieren sein. Wenn der Vermieter weiter weg wohnt, dürfte es für Sie sogar vorteilhaft sein, dass sich der Schlüssel im Haus befindet.

Bei einem Ausfall könnten Sie entsprechend die Miete mindern, wenn die Nachbarin nicht in der Lage ist, die Kellertür zeitnah aufzuschließen und Sie in der Wohnung frieren. Gleiches gilt, wenn diese die Therme herunterdreht und Sie keinen Zugang bekommen, um die Einstellung wieder zu ändern. Ebenso könnten Sie Schadenersatz geltend machen, wenn ein natürlich voranzukündigender Wartungstermin nicht möglich ist und Sie dem Installateur eine zweite Anfahrt bezahlen müssen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63304 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hervorragende sehr hilfreiche Antwort! Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wunderbar, prompte Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre ausgesprochen kompetente und umfassende Bewertung des Sachverhalts. Sie haben mir für mein weiteres Vorgehen in der unerfreulichen Angelegenheit sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER