Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zuflussprinzip - Alg2

10.09.2014 21:12 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Zusammenfassung: Zur Anrechnung von Einkommen im Rahmen des SGB II.

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich bin alleinerziehend und war bis 31.08.2014 Alg2 Bezieher. Ich fand durch Eigenbemühungen ein Arbeit, wo ich sehr kurzfristig ab 01.08.2014 eingestellt wurde! Da ich am 01.08 noch mal Alg2 überwiesen bekommen habe und mein erstes Gehalt am 27.08 auf mein Konto kam, gilt bei mir das Zuflussprinzip. Das sehe ich ja auch ein, aber die Arge will das gesamte Alg2 Geld vom August zurück - sogar in einer Summe ! ! !
Muß ich wirklich die ganze Summe zurückzahlen oder gibt es irgendwelche Freibeträge oder Eigenbehalt für mich?
Alg2 setzt sich wie folgt zusammen :
Regelbedarf Alg2 315,10 €
Bedarf Unterkunft-Heizung 222,07 €
Mehrbedarf für Alleinerziehende 46,92 €
Danke im vorraus

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben Recht damit, dass das Job Center das Einkommen nach dem Zufluss Prinzip anrechnet. Das Job Center rechnet das Einkommen nach § 11 b SGB II an. Sie haben immer einen Freibetrag von 100 €, die nicht angerechnet werden. Vom Einkommen über 100 € gilt:

Es bleiben zwischen über 100,01 € und 1000 € 20 % frei und zwischen 1000,01 € und 1200 € nochmals 10%.

Wenn Ihr Nettoeinkommen im August nach Abzug dieser Freibeträge über Ihrem Gesamtbedarf lag, dann wäre es richtig, die Bewilligung ganz aufzuheben.

Beispiel: Haben Sie 1100 € netto verdient, wären 810 € anzurechnen und das ist mehr als Ihr Bedarf, so dass die Bewilligung ganz aufzuheben ist.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht

Nachfrage vom Fragesteller 10.09.2014 | 21:53

Danke für ihre Mühen, mein Nettolohn beträgt 825,13 € und Brutto 1038,00 €. Wieviel Alg2 muß ich nun zurückzahlen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.09.2014 | 22:00

Sehr geehrter Fragesteller,

anrechnungsfrei sind 283,80 €. Es bleiben als Einkommen 541,33 €, so dass noch ein Restbedarf verbliebe von 42,66 €. In dieser Höhe dürften die Leistungen nicht zurückgefordert werden.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67854 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
RA Winkler beleuchtete meine Frage in allen Aspekten gründlich, schnell und professionell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Geike ist gut auf meine Frage eingegangen und hat diese verständlich beantwortet. Zudem hat er auch meine Nachfrage bestens beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank nochmals. Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Als Rentner mit Aufstockung hätte ich eine Nachzahlung von mehreren Jahren nicht begleichen können. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen