Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zu viel gezahlte Raten


| 09.03.2006 13:14 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Achim Schroers



Im Jahr 2002 musste ich einen Rechtsanwalt konsultieren, den ich leider nicht sofort bezahlen konnte. Nach erfolgloser Zwangsvollstreckung habe ich die Summe in 50 Euro Raten an ihn bezahlt. Im November 2003 bekam ich die Unterlagen mit dem Vermerk, dass die Forderung ausgeglichen sei.
Durch Unachtsamkeit meinerseits habe ich den Dauerauftrag leider nicht gekündigt und bis Februar 2006 weiterhin jeden Monat 50 Euro an diesen Anwalt gezahlt. Jetzt ist mir dieser Fehler aufgefallen und ich habe den Anwalt schriftlich darum gebeten, die Angelegenheit zu prüfen und mir die Überzahlung zu überweisen.
Die Antwort des Anwaltes war, dass er lediglich gewillt wäre mir 550 Euro zu überweisen, da er den Rest als Aufwandsentschädigung für die Ratenzahlung behalten würde. Das wäre mehr als die Hälfte der Überzahlung. Und habe ich nicht durch die Zwangsvollstreckung die Mehrkosten bezahlt?
Ist das rechtens??
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Sofern Sie die Hauptforderung, die angefallenen Zinsen und auch die gesamten Kosten der Zwangsvollstreckung beglichen haben, sehe ich für die darüber hinausgehende Forderung des Kollegen keine rechtliche Grundlage.

Fordern Sie ihn daher auf, Ihnen die Überzahlung zurück zu erstatten. Sollte diese Aufforderung nichts fruchten, können Sie sich an die zuständige Rechtsanwaltskammer wenden, die sich dann um ein Vermittlungsgespräch bemühen wird. Sollte auch dies nicht zum Erfolg führen, bleibt Ihnen dann nur noch die klageweise Geltendmachung Ihres Anspruchs.

Ich hoffe, ich habe Ihnen weiterhelfen können. Für Verständnisfragen stehe ich Ihnen Rahmen der Nachfragefunktion gerne noch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Achim Schroers
Rechtsanwalt






Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für die schnelle Beantwortung. Werde den Ratschlag befolgen. Wenn ich nochmal Hilfe brauche wende ich mich wieder an Sie. "