Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zivilprozess, Kosten Verfahren, Streitwert

28.07.2020 20:41 |
Preis: 25,00 € |

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Werte Damen und Herren,
der Gläubiger hat aus einem Titel heraus Anspruch auf Zahlung einer Hauptforderung. Der Schuldner zahlt diese seit 10/2017 (zweckgebunden) in monatlichen Raten an den Gläubigervertreter ab, und
die Annahme dieser Zahlungen wurde nicht beanstandet oder verweigert. Trotz fortlaufender und regelmäßiger monatlicher Zahlungen wurden wiederholt GV und ZV-Kosten geltend gemacht.
Einer eingereichten Vollstreckungsabwehrklage wurde nicht stattgegeben. Die daraus resultierende Kostenrechnung legt jetzt auch noch die gesamte HF als Streitwert zugrunde, mittlerweile ist diese aber auch seit 11/2019 beglichen.

Ist die Berechnung der Kosten mit der vollen Hauptforderung berechtigt?
28.07.2020 | 21:06

Antwort

von


(538)
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Der Streitwert einer Klage richtet sich nach dem Antrag. Wenn Sie beantragt haben, die Vollstreckung aus dem Urteil für unzulässig zu erklären, dann ist der ursprünglich ausgeurteilte Betrag auch maßgeblich für den Streitwert der Vollstreckungsgegenklage.

In welcher Höhe bereits Zahlungen erfolgt waren, ist deshalb nicht entscheidend, weil Sie die Vollstreckung in Höhe des ursprünglichen Betrages angreifen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-


ANTWORT VON

(538)

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79684 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
vielen lieben Dank für die schnelle Reaktion am frühen Morgen. Ihre Antwort hat mir sehr geholfen, so dass ich bereits entsprechend agieren konnte. Super, vielen Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, unkomplizierte Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat mir sehr weitergeholfen, vielen Dank. ...
FRAGESTELLER